Home » Kategorien » Tipps & Tests » Peloton Bike Test von A-Z: Was kann das gehypte Fitnessbike wirklich?

Peloton Bike Test von A-Z: Was kann das gehypte Fitnessbike wirklich?

by Daniel

In der heutigen Review geht es um das Peloton Bike!

  • Wie gut sind die aktuell sehr trendigen Peloton Bikes wirklich?
  • Macht es Sinn das Bike auch OHNE Abo (39€ p.m.) zu nutzen?
  • Eignet sich Peloton für echte Radsportler im Winter oder ist das eher etwas für “normale” Indoorcycling Liebhaber?
  • Kann man auf dem Bike auch Zwift laufen lassen?

Unser Athlet im Coaching und Redakteur Frederik Böna listet dir in dieser A-Z Übersicht alle notwendigen Informationen zum aktuellen Megatrend – v.a. in den USA und UK – auf.


Peloton Bike

Peloton Bikes: Alle Infos auf einen Blick!

Von Frederik Boena (@frederik_boena)

Inzwischen läuft sie auf fast jedem TV-Sender:

Werbung über das neue Indoor-Fitnessbike Peloton. Hat man die Tour de France auf Eurosport verfolgt, kam man eigentlich gar nicht daran vorbei.

Während das Peloton Fitnessbike hierzulande allerdings erst zunehmend im Kommen ist, ist es in den USA bereits zu einem echten Verkaufsschlager geworden, seitdem es dort im Jahr 2012 auf den Markt kam.

Auch in England und in Kanada hat sich das Unternehmen bereits im Fitnesssektor etabliert. Über 900 Millionen Euro Umsatz hat Peloton dort zuletzt gemacht.

Wahnsinniger Hype in den USA, UK und Kanada

Die Zahl der NutzerInnen ist von 2019 auf 2020 um insgesamt 113 Prozent gestiegen und betrug zum Jahresbeginn 1,1 Millionen.

Der Wert des Unternehmens wird inzwischen auf über 8 Milliarden Euro geschätzt. Seit letztem Jahr versucht Peloton nun in Deutschland den Fitnessmarkt in gewisser Weise zu revolutionieren.

Aktuell sieht es tatsächlich danach aus, als ob das auch gelingt.

Sehr wahrscheinlich spielt die anhaltende Corona-Pandemie Peloton dabei durchaus in die Karten, denn aufgrund der geschlossenen Fitnessstudios sind viele Menschen auf der Suche nach Alternativen, ohne allzu viele Abstriche machen zu müssen. 

Darüber sprechen wir heute…

Was kann das neue Peloton Bike wirklich und wie gestaltet sich die Nutzung in der Praxis? 

Eignet sich Peloton womöglich gar zum Training für ambitionierte Radsportler? Oder ist es eher etwas für “bisherige” Fitnessstudio-Fans, die dort auf dem Ergometer etwas für ihr Herz-Kreislaufsystem machen möchten – das Ganze jetzt aber zu Hause dank der integrierten Konnektivität.

Das Konzept

Pelotons Schwerpunkt liegt ganz klar auf Indoorcycling.

Anders als auf herkömmlichen Ergometern und Indoorcycling-Bikes bietet Peloton allerdings richtige virtuelle Indoorcycling-Kurse an, die Kurse sind hierbei über einen großen Bildschirm mit dem Bike verbunden.

Quasi Indoorcycling 2.0.

Live und gemeinsam mit anderen Personen oder on Demand kann hier teilgenommen werden.

Motivierende Trainer
Der Trainer sieht deine Leistungswerte

Hoher Motivationsfaktor durch Livekurse

Bei den Kursen selbst folgt man nicht nur einem bestimmten Plan, sondern wird tatsächlich wie in einem Indoorcycling Kurs von einem ausgebildeten Trainer oder einer ausgebildeten Trainerin angefeuert, während auch noch Musik die Motivation zusätzlich erhöhen soll. 

Ganz klar ein motivierender Faktor.

Das Indoorcycling steht bei Peloton zwar im Mittelpunkt, allerdings gibt es noch weitere Workouts im Krafttraining, Yoga, Stretching, Meditation und einigen anderen Aktivitäten, die ebenfalls alle von TrainerInnen geleitet werden. 

Challenges erinnern an Strava

Peloton bietet die Möglichkeit, sich Ziele zu setzen, wie zum Beispiel 100 km in einem Monat zu bewältigen.

Diese Challenges, an denen man teilnehmen kann, erinnern ein wenig an die Herausforderungen bei Strava.

Hat man ein Fitnessziel erreicht, bekommt man zur Belohnung ein Abzeichen.

Die gesammelten Abzeichen sowie alle weiteren persönlichen Statistiken lassen sich jederzeit im eigenen Profil nachlesen. 

Trainerin Irene Scholz
Trainerin Irene Scholz

Die Trainer bei One Peloton

Eine sehr große Bedeutung bei Peloton kommt den Coaches zu.

Diese sollen nicht nur erfahren sein, sondern auch noch möglichst attraktiv wirken. Interessanterweise gibt es deutlich mehr Trainerinnen als Trainer. 

Woran das wohl liegt?

Alle TrainerInnen haben ihre eigene Playlist während der Kurse, mit der sie die teilnehmenden Personen versuchen zu pushen. Findet man besonders großen Gefallen an einem Song, kann man ihn auf die eigene private Playlist übernehmen. 

Die TrainerInnen werden auf der Website sehr ausführlich persönlich vorgestellt.

Enge Bindung zu Coaches

Wahrscheinlich kann man so tatsächlich mehr persönliche Dinge über die TrainerInnen erfahren als in einem Fitnessstudio, so viel Wert wird darauf gelegt, dass man die TrainerInnen möglichst gut kennen lernen kann. 

Durchaus möglich ist es, dass die TrainerInnen während eines Live-Kurses eine der teilnehmenden Personen persönlich ansprechen.

Übersicht eines Workouts

Interessant: Der Trainer sieht deine Leistungsdaten!

Die TrainerInnen sehen nämlich die Namen der Teilnehmenden und können so auch direkt darauf reagieren, wenn sie sehen, dass bei einer Person die Daten auf einen Leistungseinbruch schließen lassen.

So kann gegebenenfalls mit einer direkten Anrede über den Bildschirm die Motivation noch einmal gesteigert werden. 

Aktuell sprechen die meisten TrainerInnen Englisch, allerdings wächst die Zahl der deutschsprachigen TrainerInnen stetig. 

2 Peloton Bikes stehen aktuell zur Verfügung

Das Peloton-Bike lässt sich ganz einfach auf der Homepage (siehe Link) bestellen.

Entscheiden muss man sich lediglich zwischen zwei zur Auswahl stehenden Modellen.

  • Peloton Bike: ab 2.145€
  • Peloton Bike+: ab 2.690€

Optional lässt sich auch gleich noch gewisses Zubehör erwerben. Aktuell stehen mit dem Peloton Bike und dem Peloton Bike+ zwei Modelle zur Verfügung.

Beide Modelle sind sich sehr ähnlich, das Peloton Bike+ ist eigentlich lediglich eine Weiterentwicklung des Peloton Bike mit einigen zusätzlichen Features.

Alternative Workouts Bike+
Screen beim Bike+ lässt sich auch drehen

Touchscreens unterscheiden sich je Bike

Während das Peloton Bike einen schweißresistenten 22-Zoll-HD-Touchscreen besitzt, ist der des Peloton Bike+ mit 24 Zoll etwas größer und mit einem 360-Grad-Bewegungsradius zudem drehbar.

Das soll es erleichtern, einfacher auch an den anderen Workouts teilzunehmen.

Das Peloton Bike+ ist damit nicht so sehr auf das Indoorcycling konzentriert, sondern als Fitnessgerät vielseitiger und mehr auf ein ganzheitliches Fitnesstraining ausgelegt.

Außerdem ist das Soundsystem des Peloton Bike+ deutlich stärker.

Besseres Soundsystem beim Peloton Bike+

Während das ältere Peloton Bike lediglich mit zwei rückseitigen Lautsprechern ausgestattet ist und auch nur über 2×10 Watt verfügt, sind am Peloton Bike+ zwei Lautsprecher nach vorne und zwei nach hinten gerichtet und das Soundsystem setzt sich aus 2×3 Watt Hochtönern und 2×10 Watt Tieftönern zusammen.

Letztendlich war bereits der Sound des Peloton Bike überzeugend, mir der neueren Version und dem überarbeiteten System setzt Peloton allerdings nochmal neue Maßstäbe.

Bikes produzieren wenig Lärm

Bemerkenswert ist zudem an beiden Modellen, dass sie dank Neodymium-Magnetsystems sehr leise sind, selbst unter hoher Belastung.

Auch in einem mehrstöckigen Haus braucht man dadurch nicht zu befürchten, andere Personen zu belästigen – vorausgesetzt man übertreibt es nicht mit der Lautstärke der Musik und der Anfeuerungen der TrainerInnen.

Welches Bike man kaufen sollte, hängt letztendlich vor allem davon ab, ob man den Schwerpunkt in erster Linie auf das Indoorcycling legen will oder ob man mit Peloton eher ganzheitlich trainieren möchte.

Peloton Store in Köln
Store in Köln

Bikes können auch vor Ort getestet werden

Für den zweiten Fall sollte man definitiv das neue Peloton Bike+ nehmen.

Hat man sich aber womöglich doch für das falsche Bike entschieden und stellt das innerhalb der ersten 30 Tage fest, kann man das Bike kostenlos wieder zuhause abholen lassen und bekommt die gesamten Kosten zurückerstattet.

Will man im Vorfeld eines der Modelle testen, kann man dies zudem auch in verschiedenen Stores machen, von denen es in Deutschland immer mehr gibt, unter anderem in Berlin, Hamburg, Frankfurt und München. 

Maße, Gewicht und Optik

Die Fitnessbikes von Peloton wiegen mit rund 60kg in etwa so viel, wie andere hochwertige Ergometer auch, tendenziell sogar ein bisschen mehr, was sich allerdings durchaus positiv in Form eines stabilen Standes auswirkt. 

Peloton Bike

  • höhenverstellb. Touchscreen
  • 21,5 Zoll HD Touchscreen
  • 2×10 Watt Soundsystem
  • Stellfläche 120 cm x 60 cm
  • Widerstands-Drehknopf
  • geeignet für Größe des Nutzers: 150 cm – 196 cm
  • max. Nutzergewicht: 135 kg
  • Gewicht vom Bike: 61 kg
  • Strom: 100 V bis 240 V, 50 Hz bis 60 Hz, max. 1,2 A

Peloton Bike+

  • Drehbarer Touchscreen mit 360-Grad-Bewegungsradius
  • 23,8 Zoll HD Touchscreen
  • 4-Kanal-Audio mit 2×3 Watt Hochtönern und 2×10 Watt Tieftönern
  • Widerstands-Drehknopf mit Auto-Follow-Funktionalität
  • geeignet für Größe des Nutzers: 150 cm – 196 cm
  • max. Nutzergewicht: 135 kg
  • Gewicht vom Bike: 63 kg
  • Strom: 100 V bis 240 V, 50 Hz bis 60 Hz, max. 3,25 A

Sowohl das Peloton Bike, als auch das Bike+ haben eine Stellfläche von 1,20m x 0,60m. Das entspricht in etwa der Größe anderer Ergometer.

Insgesamt wirken beide Peloton-Modelle sehr robust und hochwertig, auch dank der mattschwarzen und edel wirkenden Farbe. Lediglich die mitgelieferten Klickpedale wirken ein wenig instabil und billig.

Wie laufen die Kurse ab? 

Insgesamt gibt es täglich rund 30 Indoorcycling-Kurse, an denen live teilgenommen werden kann. Das macht im Monat insgesamt ca. 900 Live-Kurse.

On Demand stehen in einer Mediathek noch deutlich mehr und vor allem jederzeit Kurse zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass tatsächlich zeitlich immer völlig flexibel trainiert werden kann und man trotzdem in den Genuss eines Kurses mit TrainerIn kommt.

Außerdem bietet die Mediathek die Möglichkeit, einen Kurs auszuwählen, der der gewünschten Dauer entspricht. 

Kurse jederzeit frei wählbar

Unabhängig davon, ob man an einem Live-Kurs oder an einem Kurs aus der Mediathek teilnimmt, stehen ständig neue Kurse mit unterschiedlichen Themen für verschiedene Stimmungslagen zur Verfügung.

Außerdem gibt es Kurse in verschiedenen Schwierigkeitsstufen und sogar nach Musikrichtung kann gewählt werden.

Hat man zudem womöglich einen Lieblingstrainer oder eine Lieblingstrainerin, kann man auch immer an dessen bzw. deren Kursen teilnehmen.

Letztendlich ist es eigentlich unmöglich, nicht den gewünschten Indoorcycling-Kurs zu finden.

Wenn man erst mit dem Indoorcycling beginnt oder aus irgendeinem Grund nur eine lockere Trainingseinheit absolvieren möchte, findet man hierfür genauso die passenden Kurse, wie wenn man bereits seit Jahren aktiv Indoorcycling betreibt und sich in einer Intervalleinheit völlig ausbelasten möchte.

Für Einsteiger gibt es zudem ganz spezielle Kurse, mit denen man sich langsam an das Indoorcycling gewöhnen kann, ohne gleich überfordert zu werden. 

Die meisten Kurse noch auf Englisch

Die große Mehrzahl der Kurse wird in englischer Sprache geleitet, allerdings gibt es auch immer mehr deutschssprachige Kurse. In den nächsten Wochen und Monaten wird deren Zahl noch weiter zunehmen. 

Egal ob Live-Kurs oder eine Trainingseinheit aus der Mediathek, sobald man sich für einen Kurs entschieden hat, geht es los.

Der Ablauf ist dabei eigentlich immer gleich:

Zu Beginn erklärt der Trainer oder die Trainerin, wie der ausgewählte Kurs ablaufen wird, danach findet ein Aufwärmprogramm statt.

Automatischer Widerstand (Watt) beim Peloton Bike+

Sobald dieses abgeschlossen ist, wird der Widerstand schnell erhöht. Beim Peloton Bike muss der Widerstand gemäß den Vorgaben manuell über einen roten Griff zwischen den Knien angepasst werden, beim Peloton Bike+ übernimmt dies die Funktion Auto-Follow automatisch.

Der Widerstand wird so sehr schnell und direkt von alleine an die Empfehlungen des Trainers angepasst. 

Anzeige

Der Trainer bzw. die Trainerin versucht die Motivation hochzuhalten und die Musik pusht ebenfalls.

Vergleich der Leistungsdaten mit den anderen Teilnehmern

Mit MitstreiterInnen kann man sich während des Kurses immer wieder virtuell abklatschen und die eigenen Leistungsdaten mit ihnen vergleichen – sofern man das möchte, denn die Liste mit den Daten der Teilnehmenden kann auch ausgeblendet werden.

Dann werden den anderen Teilnehmenden die eigenen Leistungsdaten ebenfalls nicht angezeigt. Mehr als ein Abklatschen ist als Kommunikation mit anderen Teilnehmenden aktuell nicht möglich.

Abschließend findet noch ein Cool-down statt. Wenn man möchte, kann man danach noch bewerten, wie intensiv man den Kurs fand, was späteren Teilnehmenden als Orientierung dienen soll. 


[100% GRATIS Download!]
Die 5 wichtigsten Maßnahmen, um SCHNELL Gewicht zu verlieren!

5 Schritte zum Wunschgewicht

In dieser sehr guten Vorlage verrät dir unser Ernährungsberater für Profiradsportler Robert seine 5 besten Tipps, wie du möglichst schnell unnötiges Gewicht verlieren kannst!

>> Alle Infos & Details auf einen Blick (hier klicken!)


Auch Yoga, Krafttraining & Co. möglich

Wie bereits erwähnt, gibt es bei Peloton allerdings nicht nur Indoorcycling-Kurse. Zwar stehen diese definitiv im Mittelpunkt bei Peloton, allerdings gibt es auch Workouts im Krafttraining, Yoga, Meditation und einigen anderen Sportarten.

Insbesondere das neue Peloton Bike+ legt auf diese Kurse auch einen deutlich größeren Fokus und fördert dementsprechend auch die Teilnahme daran. Der Ablauf dieser Kurse entspricht im Großen und Ganzen dem der Indoorcycling-Kurse. 

Die Kosten (Bike + Abo)

Das ältere Peloton Bike kostet aktuell 2.145 Euro. Ab 55 Euro im Monat ist auch eine Ratenzahlung möglich. Die neuere Version, das Peloton Bike+, kostet derzeit 2.690 Euro.

Will man das Peloton Bike+ in Raten abbezahlen, geht das monatlich ab einem Betrag von 69 Euro. Zusätzlich gekauft werden kann zudem auch noch jede Menge Zubehör wie Schuhe, Gewichte und Fitnessmatte.

Notwendig ist dieses Zubehör nicht, teilweise macht es aber durchaus Sinn, sich noch ein paar Dinge zuzulegen.

Kurse kommen im Abo für aktuell 39€ im Monat

Der Preis wird dadurch allerdings natürlich noch mehr in die Höhe gedrückt. Wenn man möglichst viel Zubehör möglichst günstig dazu erwerben möchte, bietet es sich daher an, eines der verschiedenen Sets zu wählen, bei denen diverses Zubehör für deutlich weniger Geld inklusive ist.

Kurse sind in diesen Preisen nicht mit inbegriffen.

Will man dauerhaft an den Indoorcycling-Kursen teilnehmen, fallen weitere 39 Euro pro Monat im Abo an. Die ersten 30 Tage ist die Teilnahme an den Kursen allerdings kostenlos.

So hat man genug Zeit, um Peloton intensiv testen zu können. Das Indoor-Fitnessbike kann auch ohne die Indoorcycling-Kurse genutzt werden, wenn man sich die zusätzlichen 39 Euro sparen will. 

Training ohne Kurse? 

Eigentlich macht eine Anschaffung des Peloton Bikes nur dann Sinn, wenn man auch die Kurse im Abo nutzen möchte, ansonsten kann man nämlich auch auf günstigere Indoor-Fitnessbikes zurückgreifen. 

Nutzt man das Peloton Bike allerdings tatsächlich ohne die Kurse, kann man anhand von Wattzahlen, Herzfrequenz, Zeit, Distanz, Geschwindigkeit und Pedalumdrehungen pro Minute trainieren, denn all diese Werte werden auf dem Bildschirm angezeigt.

Natürlich kann der Widerstand auch manuell reguliert werden. 

Positiv zu erwähnen ist, dass man selbst ohne die kostenpflichtigen Kurse an Panorama-Touren teilnehmen kann, bei denen man dann eine gewisse Zeit in einer virtuellen Welt unterwegs ist.

Ein Rennen lässt sich allerdings auf diesen virtuellen Strecken nicht fahren, man sieht noch nicht einmal andere Personen, die womöglich zeitgleich ebenfalls in derselben virtuellen Strecke unterwegs sind. 


⬇️ Unser Tipp ⬇️
75 Rezepte: Immer richtig zum Training ernähren!

In dieser Anleitung vom Profi-Ernährungsberater Robert Gorgos bekommst du:

  • 75 spezielle Rezepte für Radsportler von Profi-Ernährungsberater Robert Gorgos
  • extra angepasste Rezepte an die Intensität deines Trainings
  • Rezepte für sogenannte “Allesesser” (nicht für Veganer, Vegetarier etc.)
  • alle gängigen Trainingsintensitäten berücksichtigt
    • von Nüchterntraining bis intensive Intervalle
  • Gerichte einfach & schnell umsetzbar, kein Hexenwerk!

Einstellung und Anpassungsmöglichkeiten

Die Fitness-Bikes von Peloton können zwar nicht im Ansatz mit dem Wahoo Kickr Bike mithalten, was dessen Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten betrifft, allerdings können auch bei Peloton zahlreiche Dinge verändert und angepasst werden.

Sattelhöhe und -position können ebenso individuell eingestellt werden wie die Position des Lenkers und des Touchscreens.

Sättel können ausgetauscht werden

Kommt man mit dem relativ breiten und nicht besonders harten Sattel nicht zurecht, kann dieser zudem durch nahezu jeden beliebigen anderen Sattel ausgetauscht werden.

Anders als die meisten Rennräder, werden Peloton Bike und Peloton Bike+ mit Klickpedalen ausgeliefert.

Kompatibel sind diese mit LOOK Delta Pedalplatten. Wer diese bereits am Rennrad fährt, kann auch einfach die eigenen Rennradschuhe für Peloton nutzen.

Pedale am Peloton Bike
Screenshot

Bike kommt mit Klickpedalen (LOOK kompatibel)

Wenn man ein anderes Klickpedalsystem am Rennrad verwendet, kann man aber auch einfach am Fitnessbike die Pedale austauschen, sodass die Rennradschuhe dann auch dort passen.

Alternativ bietet das Unternehmen im Online-Shop aber auch eigene Schuhe mit LOOK Delta Pedalplatten an.

Diese sind, verglichen mit anderen Rennradschuhen, mit 125 Euro relativ preisgünstig, allerdings nicht allzu hochwertig und auch nicht besonders atmungsaktiv. 

Dadurch, dass die Einstellungen sehr schnell und einfach funktionieren, können die Bikes problemlos von mehreren Personen verwendet werden.

Peloton fördert genau dies auch ganz bewusst und wirbt damit, dass Peloton mehr oder weniger als Fitnessstudio für eine ganze Familie dienen kann.

Praktischerweise können auch alle Personen, mit denen man im selben Haushalt lebt, ein individuelles Mitgliederprofil einrichten. 

Sehr cool: Das Peloton Bike wird für dich aufgebaut!

Besonders erwähnenswert ist, dass Peloton das bestellte Fitnessbike nach der Bestellung innerhalb weniger Tage von einem Expertenteam vorbeibringen lässt, das sich auch gleich um den Aufbau und die Einrichtung kümmert.

Sobald das abgeschlossen ist, kann man tatsächlich sofort loslegen. Einfacher geht es nicht! 

Aktive Community
Aktive Community mit Rangliste

Konnektivität 

Das Fitnessbike lässt sich mit zahlreichen Geräten verbinden. Eigentlich lässt sich fast jedes WiFi- oder Bluetooth-fähige Gerät wie zum Beispiel ein Herzfrequenzsensor oder eine Smartwatch mit den Bikes von Peloton koppeln.

Notwendig ist eine Verbindung zu anderen Geräten allerdings nicht, da Peloton auch ausschließlich über den verbundenen Bildschirm gesteuert und verwendet werden kann.

Per Webbrowser ist eine Nutzung und Steuerung allerdings ebenfalls möglich und mit einer App kann nicht nur jeder angebotene Kurs belegt werden, sondern die eigene Leistung lässt sich live und im Anschluss auch analysieren.


Kann man Zwift auf Peloton nutzen?

Der Kollege DC Rainmaker ist dieser sehr kniffligen Frage bei sich auch nachgegangen und schildert in seinem Blog (siehe Link) eine recht simple Lösung:

  • Ja, mit einem kleinen Trick kannst du auch Zwift auf dem Peloton Bike nutzen
  • hierfür musst du allerdings Powermeter Pedale (wie Vector 1 oder Favero BePro) anschrauben

Alles weitere zur Zwiftinstallierung auf dem Bike kannst du beim o.g. Link nachlesen.


Selbst audiogeführte Laufeinheiten im Freien sind dank der App über das Smartphone möglich.

Gestreamt werden können die Kurse dank der App nicht nur mir dem Bildschirm, sondern auch mit iOS- und Android-Smartphone, Tablet, Smartwatch und Apple TV.

Die App ist insgesamt sehr selbsterklärend und einfach zu bedienen, ganz egal, wo man sie benutzt.

Mit Strava lässt sich die App ebenfalls verbinden. Jede Aktivität kann auf Wunsch also bei Strava hochgeladen und veröffentlicht werden. 

Kritikpunkte

  • Etwas ärgerlich am Peloton Bike ist für mich persönlich, dass der Wettkampfgedanke außen vor bleibt
  • Die Hersteller-Garantie, die lediglich 12 Monate beträgt, könnte etwas höher sein
  • Zudem wirken die mitgelieferten Pedale nicht sehr hochwertig
  • Der monatl. Preis fürs Abo (39€) ist relativ hoch, wenn man sie mit den 15 Euro für Zwift vergleicht

Mehr Kritikpunkte bietet Peloton allerdings nicht. 

Rennrad-Training mit dem Peloton-Bike? 

Aus den genannten Kritikpunkten lässt es sich im Prinzip schon erahnen:

Für ambitionierte Radsportler ist aus meiner Sicht das neue Indoor-Fitnessbike von Peloton nur bedingt – wenn überhaupt – geeignet.

Peloton bietet die Möglichkeit, sich beispielsweise im Winter insbesondere durch die Indoorcycling-Kurse, aber auch durch die anderen Workouts fit zu halten.

Ein richtiges Training mit dem Rennrad, egal ob auf der Straße oder auf einem Rollentrainer, kann Peloton nicht ersetzen.

Insbesondere klassisches Grundlagentraining ist bei Peloton schlichtweg nicht möglich. 


FAQs zu Peloton

Was ist Peloton?

Simpel gesprochen handelt es sich um ein Indoorcycling Bike, das dank seiner Konnektivität an interaktiven, weltweiten Trainingsprogrammen teilnehmen kann. Die Teilnehmer und der Trainer eines Kurses können zum Beispiel zur gleichen Zeit miteinander fahren, kommunizieren etc.
Im Prinzip wie im Fitnessstudio, das Ganze aber bei dir zu Hause.

Was kostet das Bike und das Abo?

Aktuell beträgt der monatliche Preis für die Kurse im Abo 39€ pro Monat. Das Bike kommt in 2 Ausführungen: Das günstigere Indoorbike liegt bei ab 2.145€ das neue Bike+ liegt bei ab 2.690€.

Kann einem das Bike aufgebaut werden?

Ja, diese Möglichkeit besteht. Der Lieferant kommt zu dir nach Hause und baut das Bike für dich auf.

Kann man auf dem Bike auch Zwift fahren?

Ja, wie wir selber per Recherche herausgefunden haben, gibt es hier Möglichkeiten, mit ein paar Tricks Zwift auf dem Bike zu installieren. Bitte kontaktiere im Zweifel, ob dadurch die Funktionsfähigkeit vom Betriebsystem gewährleistet ist, Peloton.

Gibt es auch Laufbänder von Peloton?

Nein, die aktuelle Trainings-Hardware besteht aus den genannten zwei Indoorbikes.

Kann man das Bike testen?

Du hast bei Bestellung die Möglichkeit, das Bike für 30 Tage zu testen. Darüber hinaus gibt es in Deutschland mittlerweile auch schon einige Stores vor Ort, in denen du das Bike ausgiebig vorm Kauf testen kannst.

Ist die App auf allen gängigen Smartphones verfügbar?

Die App ist kompatibel mit iOS und Android. Ab welcher Version jeweils müsstest du bitte in den beiden Appstores schauen.

Können mehrere Familienmitglieder das Abo nutzen?

Ja, mehrere Personen können das Abonnement nutzen bei einmaliger monatlicher Zahlung.


Fazit

Für ambitionierte RadsportlerInnen ist das Peloton Fitnessbike aus meiner Sicht eher keine Empfehlung.

Für Menschen, die etwas für ihre Gesundheit tun wollen und dies am liebsten zuhause, aber dennoch in Gesellschaft (per Internet) mit anderen Personen, stellt das neue Fitnessbike durchaus eine sehr interessante Option dar.

Insbesondere jetzt, da die Fitnessstudios aufgrund der Corona-Pandemie erneut geschlossen sind, bietet Peloton die Möglichkeit, zuhause und in Gesellschaft regelmäßig ein Fitnessprogramm zu absolvieren, das sich vor dem in einem Fitnessstudio sicherlich nicht zu verstecken braucht. 

Wer sich allerdings lieber im Wettkampf mit anderen Personen virtuell messen möchte, der sollte lieber auf ein Fitnessbike zurückgreifen, das die Möglichkeit bietet, zum Beispiel an Zwift-Rennen teilzunehmen.

Auch das gibt es beispielsweise mit dem Schwinn Classic Cruiser Bike bereits eine Alternative.

Wer allerdings ein komplettes Fitnessprogramm unter Anleitung bekommen möchte, in dessen Mittelpunkt das virtuelle Radfahren steht, wird mit Peloton definitiv zufrieden sein. 


Bereits über 15.000 Abonnenten: Folge uns auch per Socialmedia!


Fotos: Peloton (Pressebilder) und Screenshots

Quellen:

  • https://www.onepeloton.de/
  • https://www.fitforfun.de/tests/produkttest/peloton-im-test-lohnt-sich-das-luxus-spinningbike-426171.html
  • https://www.sports-insider.de/peloton-bike-schuhe-pedale-und-cleats-alles-was-du-wissen-musst-36072/
  • https://www.glamour.de/beauty/artikel/peloton-bike-im-test-spinningrad-erfahrungen
  • https://www.focus.de/digital/dldaily/kolumne-spinning-test_id_11314555.html
  • https://t3n.de/news/peloton-hype-zukunftsmodell-test-1326054/
  • https://www.welt.de/wirtschaft/article193914623/Fitness-Trend-Luxus-Spinning-Bike-von-Peloton-soll-Deutschland-erobern.html

Das könnte Dir auch gefallen: