Home » Kategorien » Specials » Ein perfekter Plan: Erhöhe deine Grundlage & verbessere deine aerobe Kapazität!

Ein perfekter Plan: Erhöhe deine Grundlage & verbessere deine aerobe Kapazität!

by Daniel

Aufgepasst, du Trainingstier :-) 

Mit dieser 3-monatigen tagesgenauen Vorlage erzielst du mehr Leistung auf dem Rad und reduzierst nachhaltig dein Gewicht! 

Zwei nicht unwesentliche Eigenschaften, um mehr Spaß durch mehr Leistung auf dem Rennrad zu haben.

Spoiler: Wenn du dich natürlich an die Vorgaben vom A-Trainer & Profi-Ernährungsberater (was eine goldene Kombi) Robert Gorgos hältst :-) 

Nur per Knopfdruck wird’s nicht klappen..

Im heutigen Blogartikel wirst du erfahren:

  • … für welchen Radsportler dieser Plan eine Menge Sinn macht
  • … und für wen v.a. nicht (!)
  • … wie dein Körper effizient lernt, mit Sauerstoff Energie zu erzeugen
  • … was das Ziel der Einheiten sind
  • … wie viel Zeitvolumen vonnöten ist
  • … wie du dich mit Roberts Rezepten (inkl. im Plan ) perfekt aufs Training einstellst

Vielleicht spürst du ja beim Lesen der Zeilen meine Vorfreude, denn nach Monaten des verfeinern und optimieren im Hintergrund, freuen wir uns wirklich sehr, dir heute diesen exzellenten 3-monatigen Plan vorzustellen. 

Gerade jetzt, wo man in den nächsten drei Monaten einen wunderbaren Grundstein für seine Fitness legen kann, macht das Ganze eine Menge Sinn!

Denn da zeichnen sich ja mittlerweile einige Rennen & Marathons ab!

Heute kam übrigens die Meldung rein, dass die Cyclassics ihren Termin für den 3.10. bestätigt haben :-) 


Robert Gorgos
Inhaber des ranghöchsten Trainerscheins (A-Lizenz) beim BDR seit 2015: Robert Gorgos

Warum lohnt sich der Plan von Robert?

Gehen wir kurz einen Schritt zurück. 

Meine Vision mit SpeedVille ist es ja, einen Platz für die aus meiner Sicht besten und v.a. auch sympathischsten Coaches im deutschsprachigen Raum zu schaffen. 

Keine Nischennerds, das müssen Personen sein, bei denen man sich auch nicht zu schade ist, mal eine vermeintlich „blöde“ Frage zu stellen. 

Nicht selten hatte ich mich früher (vor meiner SpeedVille Zeit) dabei erwischt, mich nicht zu trauen gewisse Fragen zu stellen, weil sie ja vermeintlich eh klar sind… 

Klarer Fall, dass der Coach nicht auf Augenhöhe mit seinen Schützlingen ist.. Und das kommt öfter vor als du vielleicht glaubst.


Sympathie im Coaching von entscheidender Bedeutung! Du musst dich rundum wohl fühlen…

Neben der fachlichen Mega-Kompetenz müssen die Coaches also auch echt nette Typen/Frauen (sind auch herzlich willkommen!) sein… 

Durch die mittlerweile sehr exponierte Stellung, als einer der größten deutschen Rennrad Blogs, bekomme ich mittlerweile sehr viele Anfragen von Coaches, die neben Philipp, Kenny oder eben auch Robert ihre Coachings anbieten möchten.

Mein Job ist es entsprechend nun, ein perfekt harmonisierendes Coachingteam zusammen zu stellen.

Jeder Coach hat so seine Stärken, aber wenige Coaches bringen ein solch geniales Komplett-Paket (A-Lizenz Trainer & Profi-Ernährungsberater) wie Robert mit. 


Starkes Komplettpaket aus Training UND Ernährung bei Robert Gorgos…

Robert hat bereits seit 2015 den hochwertigsten Trainerschein (A-Lizenz) vom BDR inne und hat natürlich auch durch sein Mandat als Profi Ernährungsberater geniale Einblicke in das Trainings- und Essverhalten der weltbesten Radprofis. 

Welche Muster funktionieren, welche eher nicht – und was kann man – natürlich angepasst an die Gegebenheiten der Jedermann- und Amateurszene – dann auch weitergeben? 

Aber wie gesagt: eben angepasst

Einen Radprofi, der zwischen 25-000-40.000 km im Jahr fährt, muss man selbstverständlich anders trainieren als einen Jedermann oder Amateur mit max. 12.000 Kilometern im Jahr. 

Und genau das machen wir jetzt mit unserer neuesten Trainingsanleitung: 


Deine Vorteile auf einen Blick…

Trainingsplan von Robert Gorgos
  • Verbessere deine aerobe Kapazität & erhöhe deine Grundlage
  • Erziele einfach schneller Resultate
  • Beobachte wie dein Körper lernt, effizienter mit Sauerstoff Energie zu erzeugen!
  • Profitiere von Roberts speziell angepassten Rezepten zu ausgewählten Einheiten
  • Lege den richtigen Grundstein für Radmarathons & Radrennen

Faire 119€ für die 3 Monate!
Sichere Zahlung, du kannst innerhalb weniger Minuten loslegen!

Wenn du unseren Trainingsplan umsetzt, dann bekommst du… 

Nicht nur eine laserscharfe 3-monatige Anleitung, mit der du schneller fitter wirst

… sondern auch unnötiges Gewicht verlierst

✅ Und dadurch in Summe ein besseres und zufriedeneres Lebensgefühl

✅ Zugang zu unserer privaten Community mit Rund-um-die-Support und Austausch mit unseren Athleten (alleine schon Gold wert!)

Den perfekten Einblick in strukturiertes Training in Kombination mit gezielter Ernährung


Über den Coach…

Robert ist nicht nur bekannt aus zahlreichen Top-10-Segmenten bei Strava (selbst bayrischer Radcross-Meister in 2018), sondern v.a. auch durch seine Auftritte in diesen Medien:

Robert ist bekannt aus…

Neben sehr ambitionierten Radsportlern wie u.a. Stefan Oettl (6. beim Ötztaler Radmarathon mit 7:06 Stunden) und natürlich auch “ganz normalen” Jedermännern engagiert sich Robert v.a. für den Nachwuchs beim bayrischen Radsportverband. 

Stefan Oettl führte er schon zu Platz 6 beim Ötztaler Radmarathon...!

Vor ein paar Tagen schrieb ich Stefan Oettl direkt mal per WhatsApp an und bekam auf die Frage, warum er das Training mit Robert weiterempfehlen kann, folgende Antwort…

Stefan Oettl über sein Training mit Robert Gorgos (Klicken zum vergrößern!)

Stefan, warum bist du so mit Roberts Training zufrieden?

…. weil ich mit Robert offen und ehrlich reden kann. Er bremst mich beizeiten ein wenn ich mal wieder zu viel will. Und die Pläne sind nicht starr, sondern passen sich meinem Fitnesszustand und Trainingsmöglichkeiten (Arbeit, Familie, …) dynamisch an!
(Stefan Oettl)


Einblick in die Feedbacks unserer zufriedenen Teilnehmer…

In unserer privaten FB Gruppe haben wir bereits schon mehrere hundert Radsportler – hier ein Auszug der tollen Feedbacks (unserer 30 Tage Challenge), die wir kontinuierlich bekommen…


Jetzt mit unserem Training starten…

Trainingsplan von Robert Gorgos

Klicke jetzt auf den Button, um zu unserem 3-monatigen Trainingsplan (zum sehr fairen Preis) zu gelangen… Mit diesem Plan verbesserst du deine Fitness & dein Gewicht und erzielst ein insgesamt deutlich besseres Lebensgefühl!

Faire 119€ für die 3 Monate!
Sichere Zahlung, du kannst innerhalb weniger Minuten loslegen!

Sichere Zahlmöglichkeiten

[Im Video] Robert stellt seinen Plan vor

Im Video spricht Robert über die folgenden, unten gelisteten Punkte…

Was ist das Ziel des Trainingsplans? 

(ab 3:45 min.)

Mit dem Trainingsplan wirst du v.a. deine aerobe Kapazität verbessern. Dabei wird in den 3 Monaten deinem System u.a. beigebracht, wie es effizient mit Sauerstoff Energie erzeugt. 

Dabei spielen diese beiden Schwerpunkte eine sehr wichtige Rolle im Training:

  1. Zur Verbesserung deiner Vo2max werden gezielte Reize gesetzt (hochintensive Einheiten)
  2. Zur Verbesserung deines Fettstoffwechsels agieren wir zu bestimmten Zeiten im unteren Grundlagenbereich

Diese beiden Parameter sind mit von entscheidender Bedeutung, wenn du eine gute Leistung bei einem Radrennen und/oder Radmarathon absolvieren möchtest.


Durch das polarisierte Training werden deine beiden Stoffwechselbereiche (aerob & anaerob) verbessert!

(ab 5:00 min.)

Wie zeichnet sich gutes Training im Fettstoffwechsel aus?

Wenn man zB drei Stunden im Fettstoffwechselbereich unterwegs war und nach Hause kommt, dann sollte man nachher das Gefühl haben, dass man was gemacht hat, aber nicht müde ist. 

Gibt es einen Richtwert für effizientes VO2max Training?

VO2max Training sollte auf der einen Seite zwar sehr intensiv sein, aber nicht so hart, dass du fast vom Rad fällst. 

Ein guter Richtwert für die richtige Intensität ist, wenn du z.B. 3 Intervalle fährst, das theoretisch noch ein 4. oder 5. Intervall möglich wäre. Würde das vom Gefühl nicht mehr gehen, dann ist das Training zu hart.

Durch das Zusammenspiel verbessern wir unterm Strich die beiden Stoffwechselbereiche, die man braucht, um einfach schnell Rad zu fahren!


Was sollte man an Fitness für den Plan mitbringen? 

(ab 9:20)

Eine gewisse Grundfitness durch z.B. ruhige, längere Einheiten in den Wochen zuvor oder eine allgemeine gute Athletik sollte vorhanden sein. 

Eine zu lange Phase ohne jegliches Training wäre nicht förderlich. 


Wie sind die zeitlichen Umfänge des Plans? 

(ab 10:40 min.)

Im Schnitt umfasst der Trainingsplan – abgesehen von den Ruhewochen – eine Zeitrange von 9-12 Stunden. In den Ruhewochen (immer die 4. Woche eines jeden Monats) hast du einen zeitl. Umfang von ca. 5-6 Stunden.


Wie kann man den Plan auch nutzen, wenn man keine 9+ Stunden aufbringen kann? 

(ab 11:40)

Verkürzen kann den Plan natürlich immer. 

Hierfür bieten sich die folgenden Möglichkeiten an: Wenn zB 3 Serien an Intervallen vorgesehen sind, dann nur entsprechend nur zwei fahren. 

Bei den zB 3-4 stündigen Grundlagenfahrten, kannst du um eine Stunde verkürzen.

Wichtig ist hier aber, dass die Grundelemente beibehalten werden, die Elemente drumherum können aber abgeschnitten werden. 

So kann das Volumen flexibel verkürzt – oder natürlich auch verlängert – werden.

Auch ein Beispiel: Wenn die Vorgabe lautet, sich 30 min. warm zu fahren, dann würden auf der Rolle zB auch 15 min. reichen.


Muss man für den Trainingsplan einen Powermeter nutzen? 

(ab 12:30) 

Wir empfehlen schon den den Einsatz eines Powermeters, um einfach das präzise und schnelle Ansteuern der Intensitäten IMMER zu gewährleisten. 

Des Weiteren hat der Powermeter natürlich den Vorteil, dass man darüber eine sehr gute Veränderung feststellt: Wie fühlen sich die zB 300 Watt im 1. Monat vs. im 3. Monat an? 

Zudem seht ihr, welche HF ihr dann bei diesem Wattbereich habt – sinkt die HF bei gleichbleibender Watt, ist das u.a. das Zeichen einer verbesserten Fitness!


Wie lässt sich der TP in den Alltag integrieren? 

(ab 14:15)

Der Trainingsplan ist so aufgebaut, dass die kürzeren, intensiven Einheiten unter der Woche stattfinden und die längeren Einheiten am Wochenende. 

Entscheidend ist aber, dass du auf dein Körpergefühl achtest: Wenn du eine intensive Einheit in der Woche hast, du fühlst dich aber z.B. wegen eines stressigen Arbeitstages gar nicht danach, dann musst du auf deinen Körper hören und diese Einheit unbedingt sein lassen. 

An dieser Stelle des Videos gibt Robert noch weitere interessante Tipps zum Thema.


Bei ausgewählten Einheiten sind Rezept-Tipps inklusive!

(ab 16:25 min.) 

Ähnlich wie bei unserer „Matrix“ findet ihr im Plan Rezept-Tipps, um euch maximal effizient passend zum Training zu ernähren. 

Die Rezepttipps (für Allesesser; nicht vegan/vegetarisch) sind grdsl. so aufgesetzt, dass ihr euch an weniger intensiven Tagen – jedoch abhängig wieder vom Folgetag – kohlenhydratärmer ernährt und an hochintensiven Tagen natürlich so vorbereitet, dass die Glykogenspeicher gut gefüllt sind. 

Wer während des TP Fragen zu seiner Ernährung hat, kann Robert auch gerne in unserer privaten Community fragen. 

Alles richtig macht ihr, wenn ihr euch unsere Matrix direkt noch dazu bestellt „75 Rezepte – richtig ernähren im Radsport!“. Dann habt ihr alle Infos beisammen.

Rezepte perfekt auf Radsportler abgestimmt!

Grdsl. ist es für einen Radsportler schon wichtig, sich auf Dauer kohlenhydratreich zu ernähren, v.a. auch um die so wichtige Regeneration zu gewährleisten. 

Ihr verhindert so, dass ihr euch nicht „in den Keller trainiert!“ 

Was absolut kontraproduktive wäre, was aber durch das Propagieren von Lowcarb Kuren oftmals – v.a. bei Radsportlern – zunehmend passiert!

>> Hier kannst du direkt mit dem 3-monatigen Trainingsplan starten (hier klicken!)


Fotos: privat

Das könnte Dir auch gefallen: