Home » Kategorien » Rennen & Marathons » [Tipp!] 5 absolute Knaller-Etappen bei der diesjährigen Tour de France 2020!

[Tipp!] 5 absolute Knaller-Etappen bei der diesjährigen Tour de France 2020!

by Daniel

Dieses Kribbeln. Es liegt was in der Luft.

Nach Monaten der Saure-Gurken-Zeit geht sie wieder los – die Tour de France geht in Nizza an den Start.

Nachdem eigentlich jede Großveranstaltung in diesem Jahr einen Rückzieher gemacht hat, hielt man bei der ASO felsenfest an der Entscheidung fest, die große Schleife trotz Corona durchzuführen.

Normalerweise wird der Mutige ja belohnt, ab morgen dürfte sich die Tour de France zumindest einer vielleicht noch nie dagewesenen Aufmerksamkeit sicher sein.

Grand Depart Düsseldorf
Nil Politt beim Gran Depart in Düsseldorf 2017

Tour de France trotz Corona

Für drei Wochen werden die weltbesten Radprofis (siehe unseren Vergleich der Gehälter der Radprofis) wieder auf Jagd nach gelbem, grünem und rot-weiß gepunktetem Trikot gehen.

Wenn denn die leidige Corona Situation dem Ganzen keinen Riegel vorschiebt.

Laut aktuellen Berichten steigen die Zahlen bei den Neuinfektionen in Frankreich gerade exponentiell an (mit über 7.000 p.d.).

Drücken wir dem Tourtross die Daumen, dass alles gut geht.

Übersicht unserer Themen

Von Daniel (@speedvilleblog)

Im heutigen Blog spreche ich mit unserem Coach und Datenanalyst für Velon.cc Philipp Diegner über die großen Themen:

  • welche Etappen darfst du auf keinen Fall verpassen?
  • hat Emanuel Buchmann wirklich realistische Chancen das Podium zu erreichen?
  • Grünes Trikot so spannend wie selten: Wout van Aert vs. Peter Sagan?
  • kann Alaphilippe mitmischen beim Zweikampf Ineos (Bernal) vs. Jumbo Visma (Roglic)?
  • Geheimtipp Team Arkea Samsic
  • vom Team Movistar ist kaum was zu erwarten

Tour de France 2020 in der Vorschau

Hier unseren Youtube Channel abonnieren & keine weiteren Videos mehr verpassen (hier klicken!)

[Zeitstempel unserer Vorschau]

[4:00]

Besteht die Möglichkeit, dass die Tour de France 2020 speziell auf Alaphilippes Fähigkeiten zugeschnitten wurde? Die Anstiege sind teils giftig, aber in Summe nicht all zu lang…

Team Ineos vs. Jumbo Visma

[5:00]

Wer gewinnt die Tour? Die sicherlich aktuell zwei stärksten Teams scheinen das Team Ineos und das in diesem Jahr sehr dominant auftretende Team Jumbo Visma zu sein.

Mit den Kapitänen bei beiden Teams Primoz Roglic (Jumbo) und Egan Bernal (Ineos).

Wird das ein Zweikampf sein ums Gelbe Trikot oder kann das Team Deceuninck – Quick-Step hier ein Wörtchen (mit Alaphilippe) mitsprechen?

Welche Rolle hat Tom Dumoulin?

Bei all den Mutmaßungen um Roglics Favoritenrolle interessiert mich mal brennend, was eigentlich Tom Dumoulin für eine Rolle im Team inne hat.

Tom Dumoulin bei der Tour 2016

Schließlich gewann er mit dem Giro selbst auch schon eine Grand Tour und hat doch vermutlich auch eigene Ambitionen (nach seinem Weggang von Sunweb zu einem vermeintlich stärkeren Team fürs GC).

[10:00]

Wo geht die Reise für das Team Movistar hin?

Hier hat v.a. Philipp die Befürchtung, dass das Team bei der diesjährigen Tour nach den Abgängen von Landa und Nairo Quintana keine gute Rolle mehr inne haben wird.

Der Kampf um Gelb

[12:00]

An der Stelle reden wir nochmal dediziert über das Gelbe Trikot.

Ist es ausschließlich ein Zweikampf zwischen Egan Bernal und Primoz Roglic? Oder gibt es noch weitere Fahrer (bielleicht mit Außenseiterchancen), die hier mitmischen können?

Hier wären v.a. zu nennen (gewichtet):

  • Alaphilippe
  • Buchmann
  • Pinot
  • Bardet
  • Richie Port
  • Mikel Landa
  • Pogacar (Außenseiter-Tipp)

Grünes Trikot spannend wie selten

[15:00]

Beim Kampf ums Grüne Trikot könnte ein sehr interessanter Zweikampf zwischen Wout van Aert (Jumbo Visma) und Peter Sagan (BORA hansgrohe) entstehen.

[17:30]

Anzeige

Im Zuge dieser Frage sprechen wir kurz über den aktuellen Karrierestatus von Peter Sagan – in den letzen Monaten war in verschiedenen Artikeln zu lesen, dass man hinterfragt wie es mit Sagan weitergeht.

Hype um Peter Sagan
Peter Sagan Hype bei der TDF 2019

V.a. auch deswegen, weil man bei den Raublingern offensichtlich mehr Fokus aufs Gesamtklassement legen möchte.


Hier unseren Youtube Channel abonnieren & keine weiteren Videos mehr verpassen (hier klicken!)


Die deutsche Brille

[20:45]

Wir reden ab jetzt gesondert über die deutschen Fahrer bei der Tour de France 2020.

Als Erstes schauen wir uns Nils Politt an, dem Philipp durchaus 1-2 Etappensiege aus einer Fluchtgruppe zutraut.

Nils Politt 2016 neben Kante

Kann André Greipel noch einen Etappensieg bei der Tour schaffen? Oder ist seine Rolle eher die des Capitain de la Route?

Die deutschen Fahrer bei BORA

Ist es realistisch, dass Emanuel Buchmann auf Platz 3 bei der Tour landet?

Sehr interessant und auch kontrovers zu sehen:

Philipp mag die eher konservative Herangehensweise bei Buchmann nicht, dass man um den 3. Platz fährt. Seiner Ansicht nach kann man – wenn man ums Podium fährt – auch physiologisch um den Sieg mitfahren.

>> Hat er mit der Meinung Recht? Diskutiere mit uns auf Facebook oder Instagram!

Endomorpher Körpertyp bei Buchmann

Da kommt der Sportwissenschaftler bei Philipp komplett durch: Er analysiert kurz Buchmanns Körper- und Muskeltyp (Typ 1)… Ich verstehe nur Bahnhof :-)

Lennard Kämna
Kämna bei der TDF 2019

Rohdiamant Lennard Kämna

[30:15]

Wir sprechen über unseren “Rohdiamanten” Lennard Kämna. Eine sehr tolle Entwicklung, die er in den letzten Jahren genommen hat.

Bei Sunweb war er ja vor 2-3 Jahren mal für ca. 6 Monate von der Bildfläche verschwunden.

Sehr interessant: Letztes Jahr bei der Tour war er sogar in der 3. Woche extrem stark.

Tony Martin scheint sich wieder sehr wohl zu fühlen

[34:00]

War Tony Martins Wechsel zu Jumbo Visma (zumindest sportlich) ein Upgrade für ihn?

Jetzt wird’s spannend – wir sprechen über die absoluten Killer-Etappen der diesjährigen Tour de France…

Übersicht der 5 spannendsten Etappen 2020

[37:00]

Die Etappe 1 zum Start weg in Nizza verspricht schon eine gewisse Vorselektion beim Gesamtklassement.

Es geht gleich weiter mit der wilden Fahrt, die 2. Etappe ist für Philipp auch schon ein echtes Highlight – für ihn Paris–Nizza Reloaded mit zwei sehr satten Anstiegen.

Die 8. Etappe – die erste Etappe in den Pyrenäen – ist relativ kurz, hat aber zwei entscheidende Anstiege am Schluss (inkl. auch den bekannten Peyresourde) bei der es wieder zu Verschiebungen im GC kommen dürfte.

In den Alpen darfst du dich freuen auf die 17. Etappe freuen. Hier geht es am Ende der Etappe auf den Col de la Loze (2300 m Höhe) – mit dem Col de la Madeleine mit der höchste Punkt der diesjährigen Tour de France.

La Planche des Belles Filles ITT zum Schluss!

Meine persönliche Lieblingsetappe wird ganz sicher das epische Zeitfahren nach La Planche des Belles Filles – gleichzeitig die sicherlich absolut entscheidende Etappe in diesem Jahr bei der TDF (20. Etappe).

Danach wird das gelbe Trikot stehen und es geht nach Paris.


Folge uns per Socialmedia und verpasse keine Contents mehr…

Foto: Photo by VELOBAR+ on Unsplash

Das könnte Dir auch gefallen: