Home » Kategorien » Sonstiges » Unsere Tour de France Tipprunde: Wer hat das richtige Näschen?

Unsere Tour de France Tipprunde: Wer hat das richtige Näschen?

by Daniel

Nach unserer ersten Tipprunde beim Giro d’Italia mit über 130 Teilnehmern freuen wir uns sehr, dass wir von Scorito erneut die Möglichkeit bekommen, für euch eine weitere Gratis Tipprunde beim sehr populären Fantasy Manager aufmachen zu können!

Wer wählt mit limitiertem, virtuellem Budget das bestmögliche Team? Wer sammelt in den 3 Wochen die meisten Punkte? Wer verfügt über wahren Radsportsachverstand :-)

Und v.a.: Wer hat das nötige Glück?

Unser Laurin stellt euch in diesem Blogpost + kurzem Video unten die Tipprunde vor.

>> Jetzt gratis registrieren + mitmachen bis Sa. 26.6. (hier klicken!)

Tour de France Tipprunde – alle Infos!

Von Laurin Krohn (@krohnlaurin)

Während momentan die Jedermann-Rennen mehrheitlich noch abgesagt, oder in den Spätsommer verschoben werden, ist der Profizirkus schon längst wieder ins Rollen gekommen.

Die Profis bestreiten Rennen nach Rennen und schliffen in den letzten Wochen kräftig an der Form für die Tour de France.

Bis jetzt kann man festhalten, dass es wirklich spannende Rennen und Duelle gegeben hat!

Und ich kann euch eins sagen: Das Ganze wird nochmal deutlich spannender, wenn man über eine solche Tipprunde “emotional” mit seinem Team und Fahrern “verhaftet” ist.

Packt es dein Fahrer? Sammelst du heute mal richtig Punkte?

Man schaut so eine 3-wöchige Rundfahrt viel interessierter :-)

Schöne Duelle im Frühjahr

Erinnern wir uns an die Strade Bianche, bei dem ein phänomenal aufgelegter Mathieu van der Poel das Rennen am letzten Anstieg in Siena mit einem unfassbaren Antritt gewonnen hat.

Wäre das “dein Mann”, dann bist du stolz wie Oskar :-)

Unerwartete Sieger gab es: Bei Mailand – Sanremo hätten die wenigsten von uns auf Jasper Stuyven getippt! Aber auch bei den Rundfahrten wie Paris – Nizza gab es überraschende Wendungen:

Unerwartete Wendungen

Gesamtsieger wurde Maximilian Schachmann, der am letzten Tag die Führung vom gestürzten Primoz Roglic übernahm, mit 19 Sekunden Vorsprung vor Alexander Wlassow.

Roglic dominierte vorher und gewann drei Etappen, sowie die Punktewertung.

Wir wünschen keinem Fahrer solche Momente und selbst Schachmann betonte, dass er gerne die Rundfahrt anders gewonnen hätte!

Solche Beispiele zeigen aber: Ein Radrennen bietet bis zur letzten Etappe und letzten Sekunde Spannung! 

Etappenvorschau
Etappenvorschau auf dem Handy

Noch mehr Spannung durch unsere Tipprunde!

Wen du von den oben genannten Ergebnissen das ein oder andere so prognostiziert hat, dann können wir dir wieder die Möglichkeit anbieten, dies auch in unserer zweiten Tipprunde zu tun.

Nach dem Giro d`Italia haben wir nun unsere Kooperation mit Scorito für die Tour de France ausgebaut.

Über Scorito

Scorito ist ein Fantasy Cycling Manager mit dem wir schon wie eben erwähnt bei dem Giro d´Italia zusammengearbeitet haben.

Scorito Tipprunde
Ein bisschen Spaß muss sein – Alex war bester Tipper von unserem Bikecamp (hier WhatsApp Gruppe vom Bikecamp), Daniel auf Platz 2

Das bedeutet ordentlich Spaß und natürlich auch gegenseitiges Gefrötzel (gehört einfach dazu!!) bei unserem Coachingteam, aber auch in unserer Community.

Das Prinzip ist ähnlich wie die klassische Tipprunde, die man aktuell mit den Freunden vielleicht bei der Fußballeuropameisterschaft spielt.

Nur eben radsportspezifisch aufgebaut.

Anzeige

Wie das Spiel funktioniert, erkläre ich kurz im nachfolgenden Abschnitt.

So funktioniert die Tipprunde!

  • Beim Fantasy-Cycling für die Tour de France erhält jeder Teilnehmer ein festes, limitiertes virtuelles Budget, mit dem er ein Team aus 20 Fahrern zusammenstellt
  • Aus jeder tatsächlichen Equipe bei der Tour können maximal 4 Fahrer selektiert werden
  • 9 Fahrer werden vor jeder Etappe nominiert
  • von diesen 9 Fahrern bestimmst du einen Kapitän (dieser erhält die doppelte Anzahl an Punkten)
  • Wichtig ist hierbei, dass ihr versucht den Kader möglichst breit aufzustellen, damit man auf den verschiedenen Etappen punkten kann
  • Zum Beispiel: Wer sich Geraint Thomas ins Boot geholt hat, sollte ihn bei einer Bergankunft (oder auch bei einem Zeitfahren) einsetzen
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass er weit vorne landet, ist hoch, so dass er als Kapitän eine gute Wahl wäre
  • Bei einer Sprintankunft sind wiederum andere Fahrer interessant: Dort würde ich ihn eher nicht aufstellen, da sollte man auf Fahrer wie Sam Bennet oder Caleb Ewan setzen
  • Noch ein Tipp/Learning vom Giro: Manchmal schaffen es die Klassementfahrer aber auch bei Sprintetappen in die Top 20 – getreu dem Motto: Wir fahren vorne, um hinten nicht in einen Sturz verwickelt zu werden. Beim Giro schaffte das zB Bernal des Öfteren und sammelte so – auch auf Flachetappen – fleißig Punkte
  • Aus der Erfahrung kann ich sagen, dass es wenig Sinn macht, sich nur auf ein Szenario vorzubereiten
  • Unter anderem lieben wir auch diesen Sport, weil oftmals unvorhergesehene Dinge passieren
  • Ein Auge auf mögliche Ausreißer sollte man also auch haben! 

>> Gratis registrieren + mitmachen bis Sa. 26.6. könnt ihr direkt hier (hier klicken!)

Wichtig ist auch zu erwähnen, dass man täglich bis zum Etappenstart Zeit hat, sein Dreamteam für die Etappe auszuwählen. Man kann also auch auf unvorhergesehene Dinge reagieren!

Wähle deinen Kapitän
Bestimme deinen Kapitän für die nächste Etappe

Teampunkte

Die Fahrer erhalten mit ihrem Etappenergebnis Punkte – dafür müssen sie einerseits aufgestellt werden und andererseits unter den Top 20 landen.

Fahrer erhalten ebenfalls Punkte, wenn sie nach der Etappe in den Top 5 einer Wertung liegen (die üblichen Trikots).

Teampunkte gibt es auch noch – gewinnt ein reales Teammitglied die Etappe oder wenn ein reales Teammitglied in einer Wertung führt, erhält der aufgestellte Fahrer Punkte.

Tour de Yorkshire
Unser Daniel mit Caleb Ewan bei der Tour of Yorkshire 2016

Zum Beispiel: Es ist eine Sprintetappe und ihr habt neben Caleb Ewan auch Roger Kluge aufgestellt.

Dieser spannt sich in den letzten Kilometern in die Führungsarbeit ein und fährt für Caleb Ewan den Sprint so mustergültig an, dass Ewan die Etappe abschießt.

Ihr könnt euch doppelt freuen!

Neben dem Punkteregen für Ewan gibt es auch noch Punkte für Kluge. 

Punkte, wenn Fahrer die Tour beendet haben

Also, du merkst: Taktisch aufstellen und schauen, was die Etappe bringen könnte!

Nach Abschluss der Tour können dann noch alle Fahrer aus dem Team Punkte erhalten, sofern sie die Rundfahrt beendet haben.

Hat man in seinem Team neben den bekannten Fahrern für Etappensiege und die großen Momente, aber auch konstante und durchaus unauffällige Fahrer ausgewählt, kann sich das hier auszahlen!

Stelle deinen Fahrer auf
Auswahl der Fahrer für die nächste Etappe

Mein Learning vom Giro

Bei dem Giro haben sich bei mir schon nach der Hälfte einkalkulierte Punktesammler verabschiedet, bei denen ich aber um das Risiko wusste, weil sie entweder das erste Mal eine Grand Tour absolvierten oder noch sehr jung sind.

Punkte brachten mir dann zB die konstanten und unauffälligeren Fahrer ein.

Auch hier sind es also wieder individuelle Punkte (wie der Fahrer in den einzelnen Wertungen abgeschnitten hat – Top 20 Klassement, Top 10 Punkte, Top 5 Bergwertung und Top 5 Nachwuchswertung) sowie Teampunkte, wenn ein reales Teammitglied eine Wertung gewinnt.

Es bleibt also spannend bis zuletzt und auf der letzten Etappe kann sich alles entscheiden! 

Die Tipprunde ist ab sofort und bis 26.6. zur Registrierung geöffnet…

….ihr könnte hier gerne teilnehmen (hier klicken)!

Natürlich alles unverbindlich und kostenlos. 

Vive le Tour!

Herzlichst,
Laurin

Fotos: pixabay.com, Screenshots Scorito, privat

Das könnte Dir auch gefallen: