Home » Kategorien » Tipps & Tests » [Neu] Adidas RPT-02 SOL Sportkopfhörer – Bianca berichtet von ihren Erfahrungen!

[Neu] Adidas RPT-02 SOL Sportkopfhörer – Bianca berichtet von ihren Erfahrungen!

by Daniel

Zeitumstellung, Winterreifenpflicht und die ersten Schneeflocken über 1200 Meter Höhe.

Es wird langsam Winter :-) Trotz Klimawandel und vielen warmen Herbsttage klopft langsam die kältere Jahreszeit an.

Eine Zeit in der viele Radsportler ihren Zwift Account für ihr Wintertraining re-aktivieren und ihre oftmals liebevoll genannte „Paincave“ vorbereiten.

Ich nenne den Raum lieber „Room of Pleasure“ in dem mein Rennrad in den Smarttrainer eingespannt wird. Das klingt schon einladender und ich mag tatsächlich Indoor-Radeinheiten, wenn es draußen kalt ist, regnet, schneit oder stürmt. 

Setup für Indoortraining wichtig

Mein Setup ist mir dabei sehr wichtig (siehe auch unsere Tipps für das richtige Equipment für Zwift, Rouvy & Co. ab 8€!).

The Room of Pleasure kann für mich nur zur Freude werden, wenn alles passt. 

Dazu zählen mein Rennrad und ein Smarttrainer.

Das Ganze steht auf einer Rockerplate. Ich verwende zB das Modell von Turborocks für ein natürlicheres Fahrgefühl.

Honeywell Ventilator
Sehr beliebter Ventilator für Zwift (knapp 30€)

Absolut wichtig ist für mich auch ein Ventilator und frische Luft durch ein geöffnetes Fenster. Und natürlich ein Laptop mit Trainingsapp sowie Kopfhörer, Musik, Podcast, Hörbuch oder Fernsehen gehören für mich zum Indoortraining dazu.

Meine Ohren sind jedoch offensichtlich zu klein für in-ear Kopfhörer, denn die fallen mir leider ständig raus. 

Ideal für den Sport

Adidas RPT-02 SOL Sportkopfhörer

Von Bianca Somavilla (@bianca_tirol)

Deshalb habe ich die on-ear Sportkopfhörer von Adidas, Modell RPT-02 Sol, ausprobiert. 

Die Passform ist für mich praktisch: Die Kopfhörer liegen gut an und sind auch nicht zu eng. Ich habe allerdings einen sehr schmalen Kopf.

Egal ob beim Indoorradfahren, beim Kraft– und Stabilisationstraining oder beim Laufen, der Kopfhörer verrutscht nicht. Auch bei mehrstündigen Trainingseinheiten liegen die Kopfhörer sehr angenehm am Ohr.

Ich empfinde den Tragekomfort daher als sehr gut.

Für manche könnte die Passform wohl etwas eng ausfallen, vor allem wenn die Kopfhörer nicht beim Sport verwendet werden, wo sie idealerweise eher straff sitzen sollten. 

Zum Fahren auf der Straße sind on-ear Kopfhörer aufgrund von Helm und den nicht mehr gut hörbaren Umgebungsgeräuschen im Straßenverkehr ungeeignet. 

Rakete

** Möchtest du schneller Resultate auf dem Rennrad erzielen? Dann schaue dir einmal unser Coachingangebot 2.0 an (hier klicken für alle Infos & Details!) **

Innovativ und nachhaltig: Selbstladende Kopfhörer durch Solarenergie 

Adidas hat mit den Kopfhörern RPT-02 Sol ein innovatives und nachhaltiges Produkt auf den Markt gebracht. Die Kopfhörer laden sich mittels Lichts auf und können Energie für bis zu 80 Stunden Musikdauer speichern.

Am gesamten Bügel des Kopfhörers befindet sich dazu eine Powerfoyle von Exeger. Das patentierte Powerfoyle Material ist eine Solarzelle, die es ermöglicht, dass sich die Kopfhörer selbstständig mit Solarenergie aufladen.

Die Kopfhörer bedienen sich dabei nicht nur an Sonnenenergie, sondern auch an künstlichem Licht. Je besser die Lichtqualität, desto höher die Ladewirkung.

Verwendet man die Kopfhörer also beim Sport im Freien, so laden sie sich während dem Hören ständig auf und die Akku-Laufzeit verlängert sich. 

Tagsüber macht es Sinn, die Sportkopfhörer in der Nähe eines Fensters aufzubewahren, denn auch so können sie Energie speichern.

Für mich ein Plus hinsichtlich effizienterem persönlichen Energiemanagement und Nachhaltigkeit im Haushalt. 

Sterne Icon

Weiterer toller Blogpost von Bianca

Adidas Kopfhörer sind komplett kabellos nutzbar

Sollten die Kopfhörer dennoch zu wenig Akkuleistung durch Lichtquellen erhalten, so kann man diese auch mit einem USB-C Kabel aufladen.

Ich musste meine Kopfhörer während eines einmonatigen Tests jedoch nie mit einem Kabel aufladen. 

Das verwendete Material besteht großteils aus recyceltem Kunststoff und Metall.

Die Ohrpolster und das innen liegende Kopfbügelband sind mit einem gewebten Stoff überzogen. Dieser kann abgenommen und gewaschen werden.

Anzeige

Ich finde das sehr praktisch, denn gerade beim Indoorradfahren rinnt mir meistens der Schweiß von der Stirn ;-) 

Bluetooth Koppelung

Koppelung per Bluetooth

Die Kopfhörer werden mittels Bluetooth gekoppelt. Die Koppelung hat mit meinem Android Smartphone sowie mit meinem MacBook von Apple problemlos funktioniert. 

Die Steuerung erfolgt mit zwei physischen Tasten auf den zwei Ohrmuscheln.

Die zwei Tasten haben richtig viel drauf, denn es ist nicht nur möglich Start und Stopp zu drücken, sondern auch die Lautstärke zu regeln, zum nächsten beziehungsweise vorherigen Lied zu schalten und individuell programmiert zu werden.

Die Steuerung der zwei Knöpfe kann über eine App erweitert und benutzerdefiniert angepasst werden.  

Außerdem kann man beim Drücken des runden Knopfes an der linken Ohrmuschel auch überprüfen, wie stark der Kopfhörer gerade geladen wird.

Dabei leuchtet ein kleiner, mittlerer oder großer Kreis, je nach Energiemenge, an der Bügelinnenseite auf. 

App für iOS und Android

Die App ist für iOS und Android verfügbar. Sie beinhaltet alle Einstellungsmöglichkeiten der Kopfhörer und zeigt zudem den aktuellen Ladestand sowie die aktuelle Energiegewinnung und den Verbrauch.

Man kann also in Echtzeit beobachten, wie stark die Solarenergie gerade wirkt.  

Die Soundqualität der Kopfhörer ist sehr ordentlich. Der Sound ist sehr kräftig.

Mithilfe der App kann auch der Equalizer adaptiert werden. Dafür gibt es vordefinierte Klangprofile oder die Möglichkeit nach persönlicher Präferenz zu optimieren. 

Sitzen eng am Kopf

Keine externe Geräuschunterdrückung (ANC)!

Die Kopfhörer verfügen allerdings über keine aktive Geräuschunterdrückung (ANC), was bedeutet, dass man Umgebungsgeräusche dennoch wahrnimmt.

Am Smarttrainer kommen die Rollengeräusche also schon etwas durch. 

Nachhaltigkeit 

Nachhaltigkeit ist bei diesem Produkt ein sehr zentrales Thema. Hierbei fällt ja nicht nur das Laden mittels Solarenergie positiv auf.

Die Verpackung der Kopfhörer ist komplett ohne Plastik. Es wird auch kein Ladekabel mitgeliefert, da ohnehin fast jeder ein USB-C Ladekabel zu Hause hat.

Der Kunststoff des Kopfhörers besteht größtenteils aus recycelten Materialien. 

Kosten für die Adidas RPT-02 SOL

Die Kosten für den Kopfhörer liegen bei ca. 230 Euro. 

Und weil für Radfahrer das Thema Gewicht häufig eine sehr große Rolle spielt: Die Kopfhörer wiegen 256 Gramm :-)


Mein Fazit 

Ich war lange auf der Suche nach einem passenden Kopfhörer für meine sportlichen Aktivitäten. 

Mit den on-ear Kopfhörern von Adidas bin ich sehr zufrieden, weil sie mir sehr gut passen und für mich komfortabel zu tragen sind. 

Ich bin der Meinung, dass das Thema Nachhaltigkeit ein sehr wichtiges ist.

Hier fällt das Gesamtpaket von Adidas sehr positiv auf: selbstständiges Laden mit Solarenergie, umweltfreundliche Verpackung, recycelte Materialien und keine zusätzlichen Kabel. 

Grundsätzlich ist gerade das selbstständige Laden ein großer Mehrwert für mich. Ich besitze viele elektronische Geräte, die man alle aufladen muss. Es ist für mich ein Genuss, die Kopfhörer einfach zu nutzen, ohne an die Akkuleistung denken zu müssen. 

Es ist außerdem richtig nervig, wenn plötzlich während des Trainings die Kopfhörer ausgehen, weil sie zu wenig Akku haben.

Dieses Problem hatte ich, als ich die Adidas RPT – 02 Sol Kopfhörer nutzte, nicht mehr. 

Fotos: privat, Herstellerfotos Honeywell

Das könnte Dir auch gefallen: