Home » Coaching » Wie viel Watt brauchst du für die Triathlon Bundesliga? Wie musst du trainieren?

Wie viel Watt brauchst du für die Triathlon Bundesliga? Wie musst du trainieren?

by Daniel

Triathlon Bundesliga…

…in der Sprintdistanz.

Heutige Fragestellung: Wie viel Watt musst du auf die Kette bringen, um hier mitzuhalten? Wie musst du v.a. mit dem Rad trainieren? Welche Ableitungen kann man für das “normale” Radtraining machen?

Von wegen immer nur Zeitfahrlenker und stundenlang geradeaus fahren – unser Coach Anton stellt uns im heutigen Talk einmal die Triathlon Bundesliga vor, die lt. Anton nahezu ausschließlich in der Sprintdistanz absolviert wird.

Die Räder sind in der Bundesliga übrigens auch ganz “normale Rennräder” – also mit Drop Bar ohne Zeitfahrlenker.

Bitte seht uns nach, da wir hier ein Radsport-Blog sind, schauen wir nicht weiter auf die Disziplinen Schwimmen und Laufen.

Wie gesagt, wir gucken uns v.a. an, wie muss man für die Bundesliga trainieren und wie viel Watt oder Schmackes braucht’s in den Haxn.

Und das ist gar nicht so wenig!

Zur Einordnung:
Die Distanzen & Zeiten in der Bundesliga (Sprintdistanz)

  • Schwimmen: 750 m
  • Rad: 20 km (inkl. Windschattenfreigabe)
  • Laufen: 5 km

Um ein Gefühl für die Zeiten zu bekommen, ich habe mir mal exemplarisch die Ergebnisse vom Bundesligarennen in Saarbrücken (2020) angeschaut und zeige hier den schnellsten Mann und die schnellste Frau!

Hinweis: Die Radstrecke war verkürzt und “nur” 15 km lang.

  • Tim Hellwig
  • Schwimmen: 7:40 min.
  • Rad: 23:10 min. (38,8 km/h!!!)
  • Laufen: 13:16 min.
  • Lena Meißner
  • Schwimmen: 8:29 min.
  • Rad: 26:32 min. (33,9 km/h!!!)
  • Laufen: 14:56 min.

Über unseren Coach Anton Schiffer

Coach Anton Schiffer aus Köln
  • Anton Schiffer
  • SpeedVille Coach
  • Studium der Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule in Köln
  • Triathlon Bundesliga für das Team KTT 01
  • Triathlon seit 2010
  • ehemals D/C Bundeskader Deutsche Triathlon Union im Nachwuchs
  • Erfolge:
    • 2x Top 15 (Bundesliga)
    • 2x 2. Bundesliga gewonnen
  • Größe: 1,78 m
  • Gewicht: 61-62 kg
  • FTP: ca. 340 Watt (ca. 5,5 W/kg)

📺
Wie viel Leistung (Watt) braucht’s für die Triathlon-Bundesliga?

Abonniere jetzt unseren Youtube Channel und verpasse keine Videos mehr (hier klicken!) – Anton 3. von re.

Hier die interessantesten Zeitstempel aus dem Talk mit Anton…

[ab 3:00 min.]

Nahezu ausschließlich Sprintdistanzen

Der große Unterschied zu den bekannten Ironman Rennen ist, dass beim Radteil per Windschatten gefahren werden kann. Also im Prinzip sehr ähnlich zu normalen Radrennen.

[ab 4:00 min.]

Wie viel Leistung braucht’s für die Triathlon-Bundesliga
(Fokus auf Rad)

  • Offtopic: Ich war überrascht, dass Anton in der Offseason durchaus mal ein Bier trinkt
  • Anton zeigt uns die Ergebnisliste vom 1. Rennen in 2021 in Berlin
  • hier wird deutlich, dass es an der Spitze sehr eng zugeht!!!
  • über 20 km/h wird gelaufen!!! (echt schnell!)

[ab 8:20 min.]

Was ist das Anforderungsprofil?

Anton schildert eindrucksvoll, was man für die 3 Disziplinen mitbringen muss – physiologisch, aber auch strategisch!

Ein paar Zahlen von seinem Rennen in Berlin:

  • ø Leistung: 274w (4,4 w/kg)
  • max. Leistung: 966 w (15,5 w/kg)
  • normalisierte Leistung: 285w (4,59 w/kg)
  • Intensity Factor (IF): 0,94

[ab 11:50]

Triathlon Bundesliga Radrennen

Sehr ordentliche Intervalle von mind. 600w

Anton zeigt hier sehr gut im Powerprofile, dass die Radrennen in der Bundesliga alles andere als Zeitfahren sind.

Ca. 20 Sprints habe ich gezählt von mind./um die 600 Watt.

Autsch!

Training für die Triathlon Bundesliga

Das Rad-Training: Wie bereitet man sich vor?

[ab 16:50]

Anton betont, dass es schon sehr wichtig ist, ein niedrig intensives Training vorweg zu absolvieren – natürlich in Kombination mit wohl dosierten Intervallen – also das sogenannte polarisierte Training.

Sehr interessanter Hinweis:

Ein Profitriathlet trainiert ca. 30 Stunden pro Woche!

Noch interessanter: An einem Ruhetag (Mo. + Fr.) gibt’s für einen Profitriathleten “nur” 2 Einheiten am Tag: z.B. Athletik und Schwimmen :-)

30 Stunden Training pro Woche beim Profi!

Weißte Bescheid.

Immer wieder der warnende Finger – und gleichzeitig einer der größten Fehler im Radsport:

Wenn ihr Grundlage im Trainingsplan habt, dann fahrt bitte Grundlage (GA1 oder L2):

D.h. ca. 55-65% der FTP!!! (wie du deine FTP bestimmst, siehst du hier!)

Der klassische Fehler der Jedermänner ist, dass er an diesen Tagen gerne mal mit den Kumpels ballert, nicht ausreichend regeneriert und dann für die Intervalle an einem der Folgetage “nichts” mehr auf die Kette bringt.

Vielen Dank für den coolen Talk, lieber Anton!

Wenn ihr mit Anton trainieren möchtet, schaut mal bei unserem Coachingangebot vorbei (hier klicken!) – oder kommt in unser Bikecamp in der Eifel!!

Hier wird Anton auch dabei sein :-)

Herzlichst,
Daniel

Fotos: privat

Das könnte Dir auch gefallen: