Home » Kategorien » Tipps & Tests » [Edel & nachhaltig!] Die neue T-Touch Connect Solar von Tissot: Alle Infos von A-Z!

[Edel & nachhaltig!] Die neue T-Touch Connect Solar von Tissot: Alle Infos von A-Z!

by Daniel

[Anzeige] Mit der neuen T-Touch Connect Solar Uhr von Tissot dürfen sich die Schweizer Uhrenfreunde unter uns Radsportlern hier auf SpeedVille.de auf ein spannendes neues Jahr 2021 freuen! 

Ein Jahr, in dem eh alles besser werden wird – und auch nur kann :-) 

Was ist das Besondere an der neuen T-Touch Connect Solar von Tissot?

Sie ist eine smarte Symbiose aus klassischer Schweizer Uhrenkunst in Kombination mit ausgewählten Smartfunktionen. 

Vor allem für diejenigen von euch interessant, denen eine aktuelle Smartwatch vielleicht noch zu viel „Alltagslärm“ macht. 

Smartwatch von Tissot
Die neue T-Touch Connect Solar von Tissot

Die T-Touch Connect Solar ist eine edle Schweizer Multifunktionsuhr, die auch unabhängig vom Smartphone und ohne aktivierte Smartfunktionen funktioniert und dank der integrierten Solarzellen für ca. 6 Monate NICHT aufgeladen werden muss. 

Gut zu wissen: 

Bereits jetzt kann man sich die neue Uhr von Tissot sichern – im Zuge des nächsten Frühjahrs/Sommers werden dann weitere Funktionen auf der Uhr freigeschaltet, die insbesondere uns Radsportler erfreuen werden (u.a. GPS Funktion, um Fahrten aufzuzeichnen). 

Tissot T-Touch Connect Solar

Im heutigen Blogpost stelle ich euch einmal die neue Uhr vor – Tissot ist ja exklusiver Premiumpartner hier auf SpeedVille.de – und ich hatte auch noch die Ehre, dass uns Tissots neuer CEO Sylvain Dolla einige Fragen im Kurzinterview beantwortete.

Optik der neuen T-Touch Connect Solar

Auf den ersten Blick sieht die neue Connected Uhr aus wie eine klassische Schweizer Multifunktionsuhr. 

  • 47 mm Titangehäuse
  • Keramiklünette
  • kratzfestes Saphirglas
  • Quarzwerk
  • keine Batterie vonnöten; komplett solarbetrieben
  • Titan- oder Kautschukarmband
  • in 6 verschiedenen Ausführungen (Armband und Gehäuse; Zifferblatt immer gleich) erhältlich

Uns persönlich gefällt eindeutig diese Variante der T-Touch Connect Solar Uhr von Tissot am besten:

Auf den zweiten Blick fällt dann aber das integrierte Display auf, mit welchem sich die Uhr als Smartuhr nutzen lässt. 

Funktionsumfang

Tissot ist es sehr wichtig, die Uhr nicht als eine Smart- sondern Connected Watch zu bezeichnen, dazu später mehr im Kurzinterview mit dem CEO. 

Blicken wir einmal kurz auf den Funktionsumfang dieser neuen Uhr. 

Höhenmeter messen

Was kann die Uhr? 

Ich hatte es eben im Intro angerissen, Tissot scheint bei der Uhr sehr wichtig zu sein, möglichst viele „Alltagsgeräusche“ außen vor zu lassen und autonom zu sein.

Begründung? 

Die Uhr soll eine Uhr bleiben, die losgelöst von Drittanbieter-Apps und ohne ständiges Wiederaufladen funktioniert. 

Angetrieben von Sonnenlicht oder auch künstlichem Licht, hat die Uhr somit auch eine deutlich längere Laufzeit als andere Smartwatches, die manchmal nur einen Tag halten. 

Bei eingeschalteter Bluetooth Verbindung zum Smartphone beträgt die Laufzeit ca. 6 Monate ohne stationäres Laden – ohne externe Verbindung bis zu 10 Jahre (das ist die ungefähre Lebensdauer des Solar-Akkus, der ja permanent nachgeladen wird)

Übersicht der interessantesten Funktionen

Wenn nicht connected:
  • ewiger Kalender
  • Barometer/Wettertendenz
  • Höhenmesser
  • Schrittzähler, Aktivitätsdauer, zurückgelegte Distanz (zu Fuß)
  • Kalorienverbrauch
  • Kompass
  • Temperaturanzeige
  • Touchbedienung
Zusätzlich, wenn connected:
  • Anzeige eingehender Anrufe
  • Anzeige eingehender Nachrichten/Erinnerungen (E-Mails, SMS, Social Media, Kalendereinträge usw.)
  • Aktivitätsprotokoll (Tag/Woche/Monat)
  • Automatische Zeitanpassung (UTC; Koordinierte Weltzeit)/ Automatische Einstellung von Sommer-/Winterzeit

>> Alle Infos, Details & Preise kannst du direkt bei Tissot einsehen (hier klicken!)

Tissot T-Touch Connect Solar

Datenschutz oberste Priorität 

Sehr interessanter Punkt. 

Eigentlich war die Veröffentlichung der T-Touch Connect Solar ja schon für Mitte 2020 eingeplant, die Entwicklung des eigenen Betriebssystems SwALPS sorgte u.a. für die etwas längere Entwicklungszeit. 

Ein eigenes Betriebssystem v.a. aus dem Grund, dass man keine Daten mit externen Anbietern teilen muss. 

Die Daten bleiben entsprechend bei Tissot in der Schweiz und sind sicher.

Mehr dazu jetzt im Kurzinterview mit Tissot-CEO Sylvain Dolla. 


Kurzinterview mit CEO Sylvain Dolla

Sylvain Dolla

Wie lange dauerte die Entwicklung der neuen Tissot T-Touch Connect Solar Uhr? Von der ersten Zeichnung bis zur Veröffentlichung.

Vier Jahre waren es insgesamt. Und ich freue mich, vom ersten Tag an dabei gewesen zu sein.

Gab es in Ihrem Haus interne Widerstände, als entschieden wurde, in das Connected/Smart Segment zu gehen?

Anzeige

Nein, in das Connect Segment wollten wir alle gehen, wir wollten es aber richtig machen. 

Sehr hohe Prio: Unabhängig bleiben

Unser oberstes Ziel war es dabei aber, unabhängig zu sein, aus diesem Grund entschieden wir uns auch, unser eigenes Betriebssystem zu entwickeln. 

Die Tatsache, dass die Uhr mit Solarenergie funktioniert, gibt dem Besitzer zusätzliche Unabhängigkeit, was uns sehr wichtig ist. 

Man kann immer wieder nachlesen, dass Ihnen wichtig ist, die T-Touch Connect Solar nicht als Smartwatch zu bezeichnen. Was sind denn, für die SpeedVille Leser, die Hauptunterschiede zu einer, sagen wir, Apple Watch?

Das stimmt, diese Tatsache ist mir sehr wichtig. 

Wir möchten, dass die Leute wissen, dass die T-Touch Connect Solar vor allem eine edle Schweizer Uhr, ergänzt um einige sehr nützliche Connected-Funktionen, ist. 

Tissot T-Touch Connect Solar

Über den Unterschied zu anderen Smartwatches

Der Hauptunterschied zu Smartwatches ist, dass die T-Touch Connect Solar kein gewöhnlicher Gebrauchsgegenstand mit einer nur kurzen Lebensdauer ist, sondern eine beständige, hochwertige Uhr . 

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist unser hauseigenes Betriebssystem SwALPS (Swiss Autonomous Low Power System), welches vollständig in der Schweiz für diese Uhr entwickelt wurde. 

Ein großer weiterer Unterschied ist natürlich, dass die Uhr im Gegensatz zu anderen Smartwatches komplett solarbetrieben wird. Die sehr ästhetischen Solarzellen wurden übrigens auch in der Schweiz entwickelt.

Was ist aus Ihrer Sicht der Hauptnutzen der Uhr und für wen ist sie genau die Richtige?

An dieser Stelle möchte ich drei Punkte nennen.

1) Die Uhr ist und bleibt eine Uhr. Wenn Sie auf das Zifferblatt schauen, sehen Sie wie bei einer klassischen Uhr die Zeiger und im Hintergrund das Display mit Benachrichtigungen.

Uns war wichtig, dass die Leute sämtliche Funktionen des Vorgängermodells „T-Touch Expert Solar“ nutzen können, auch wenn die Uhr nicht mit einem Smartphone gekoppelt ist.

Die Uhr läuft für 6 Monate OHNE aufzuladen!

2) Zum zweiten ist es ganz klar die Unabhängigkeit. Die T-Touch Connect Solar läuft dank ihrer Solarzellen für ca. 6 Monate. Das ist für jeden interessant, Sie müssen nicht befürchten, Ihre Uhr täglich laden zu müssen. 

3) Zuletzt das eben schon erwähnte SwALPS Betriebssystem, welches uns erlaubt, komplett unabhängig zu bleiben. Das schließt auch die Kontrolle über die Daten ein und garantiert unseren Kunden dahingehend Privatsphäre. 

Diese Uhr zielt nicht darauf ab, sensible Daten zu sammeln, um diese weiterzuverkaufen. 

Das Betriebssystem ist kompatibel mit iOS, Android und künftig auch noch mit Harmony (Huawei).

Es werden KEINE Daten gesammelt und weiterverkauft!

Was die Zielgruppe angeht, haben wir ja schon eine sehr große T-Touch Fancommunity und wir wissen, dass sie natürlich gerne die neueste Version unserer Kollektion haben möchten. 

Darüber hinaus passt die Uhr sehr gut zu aktiven Männern mit einer großen Affinität zu edlen Schweizer Uhren in Kombination mit Interesse an aktueller Technologie.

Durch Ihre Partnerschaft mit der Tour de France ist Tissot den Radsportfans natürlich bestens bekannt. Stimmt es, dass mit einem der nächsten Updates in 2021 einige sehr coole neue Features für Radsportler hinzukommen? 

Wie Sie sagen, wir sind schon seit Jahren Partner des professionellen Radsports. Neben der Tour de France sind wir auch noch bei der La Vuelta, dem Giro d’Italia und den UCI Weltmeisterschaften aktiv. 

Tissot T-Touch Connect Solar
In 2021 werden zahlreiche Features für Outdoor-Sportler freigeschaltet

Weitere Features werden in 2021 freigeschaltet

Was ich an der Stelle bereits sagen kann, ist, dass unsere T-Touch Connect Solar eine Uhr ist, die sich über die Zeit weiterentwickeln wird, und nächstes Jahr werden einige sehr interessante neue Features ergänzt, die im Zusammenhang mit Sport stehen und die GPS-Funktion nutzen. 

>> Alle Infos & Details zur neuen Uhr auf einen Blick (hier klicken!)

Fotos: Tissot

Anzeige

Das könnte Dir auch gefallen: