Home » Kategorien » Tipps & Tests » Die besten Rennrad Reifen (Stand 2023): Ein neutraler Vergleich!

Die besten Rennrad Reifen (Stand 2023): Ein neutraler Vergleich!

by Daniel

Die besten Rennrad Reifen ever – gibt es ihn überhaupt? Den allerbesten..?

Wahrscheinlich eher nicht.

Trotzdem Grund genug, sich mal für euch auf einen Streifzug durch das Sortiment an Rennrad Reifen zu begeben, die der mittlerweile sehr breit aufgestellte Herstellermarkt so hergibt.

Michelin, Continental, Vittoria, Schwalbe, Specialized & Pirelli

Michelin im Jahre 1889, Continental 1892, Vittoria dann 1953, gefolgt von Schwalbe 1973, zu guter Letzt in den vergangenen Jahren noch Specialized und Pirelli.

Historisch betrachtet müssten Conti und Michelin in der Entwicklung von Luftreifen hier also die Nase um Längen vorne haben, forschen die Teams in Korbach und Clement-Ferrand (FRA) doch schon am längsten zum Thema Pneus für unser liebstes Sportgerät.

Anm: der allererste Luftreifen weltweit wurde übrigens im Jahr 1889 von John Boyd Dunlop erfunden!

Ist das aber wirklich so? Haben Conti und Michelin die besten Rennrad Reifen?

Wir werden sehen…

Welche sind die besten Rennrad Reifen?
Einer der top Reifen: Conti GP 5000

Die besten Rennrad Reifen: Unser Vergleich!

Von Jens Claussen

Regelmäßige Testberichte in Fachmagazinen wie TOUR oder RennRad rücken den großen Herstellern auf die Pelle und beurteilen die Produkte in der Regel nach Kriterien wie Gewicht, Rollwiderstand, Pannensicherheit und Preis-/ Leistungsverhältnis

Schaut man sich die Reifen Ausrüster der insgesamt 34 Männer- und Frauen World-Tour-Teams an, liegt Conti mit 12 Ausrüsterverträgen deutlich vorne.

Schon reichlich auf Distanz folgt dann Vittoria bei 7 Mannschaften, Specialized und Pirelli können immerhin jeweils noch 3 lukrative Partnerschaften vorzeigen.

Hier die – aus meiner Sicht – TOP Modelle, die aktuell auch auf den meisten Profi- aber Hobbyrädern montiert werden (nur für Rennrad Reifen mit einem Durchmesser von 622 mm (28 Zoll) !!!) Ich habe mir die Testergebnisse der Fachmagazine zu den Reifen angeschaut und gebe hier einen Gesamteindruck der Bewertung wider.

Anm. vorweg…

Grundsätzlich gibt es 3 Rennrad-Reifen-Varianten

  1. Draht (Clincher)-/Faltreifen (werden MIT Schlauch gefahren)
  2. Tubeless Reifen (werden OHNE Schlauch gefahren – ein Schlauch kann aber, z.B. bei einer Panne, montiert werden)
  3. Tubular Reifen (Schlauchreifen, hier sind Reifen und Schlauch miteinander vernäht)

Auf Unterschiede und/oder „besser oder schlechter“ soll in diesem Blog aber nicht eingegangen werden! 


Übersicht der Reifen

  1. Continental Grand Prix 5000
  2. Continental Grand Prix 5000 S TR
  3. Vittoria Corsa N.EXT Reifen
  4. Vittoria Corsa N.EXT Reifen TLR
  5. Michelin Power Cup Competition Line
  6. Pirelli P Zero Road
  7. Schwalbe PRO ONE / Evolution / Addix Race / Super Race – TLE
  8. Conti Grand Prix 5000 TT TR

*Hinweis: Ich erhalte durch die Affiliate-Verlinkungen möglicherweise eine Provision falls du einen Kauf tätigst. Für dich als Kunden ändert sich natürlich nichts, der Preis bleibt natürlich gleich. Vielen Dank für deine Unterstützung unseres Blogs!


Continental Grand Prix 5000
Conti GP 5000

Continental Grand Prix 5000

  • Gewicht: 205 g (23 mm) bis 295 g (32 mm)
  • Erhältlich in: 23-32 mm / 622
  • Preis (UVP): € 74,95

Aktuelle Angebote zum Reifen (*affiliate Link):
*im ROSE Bikes Shop (inkl. 30 Tage Rückgaberecht!)

*bei Bike-Components (100 Tage Rückgaberecht!)

Testergebnisse (Langzeit/Labor): Bestwerte beim Pannenschutz, einfach zu montieren, der stärkste Allrounder!

Eigene Erfahrungen dazu: Grand Prix 3000, 4000, 5000… ich habe sie alle gefahren. Trotz einiger Wechsel zwischendurch (und ich bin weiter experimentierfreudig) werde ich wohl mein Leben lang immer wieder bei Conti hängen bleiben.

Hauptgrund: ich kann mich nicht erinnern, dass ich in all den Jahren einmal (!!) mit Conti einen Platten hatte

Info: Den 5000er von Conti (im Retro Look mit den schicken beigen Flanken) hat unser Daniel auch auf dem neuen XLITE Bike von Rose drauf (siehe hier im Hintergrund auf Insta!)


Conti GP 5000s TR
Conti GP 5000s TR

Continental Grand Prix 5000 S TR

(kann Tubeless gefahren werden)
  • Gewicht: 250 g (25 mm) bis 320 g (32 mm) 
  • Erhältlich in: 25-32 (mm) / 622
  • Preis (UVP): € 87,95

Aktuelle Angebote zum Reifen (*affiliate Link):
*im ROSE Bikes Shop (inkl. 30 Tage Rückgaberecht!)

*bei Bike-Components (inkl. 100 Tage Rückgaberecht!)

Testergebnisse (Langzeit/Labor): weniger Schnittfestigkeit in der Mitte als der Grand Prix 5000, dafür aber 20% mehr Speed!

Eigene Erfahrungen dazu: nie gefahren, da ich bislang immer noch „old school“ mit Schlauch fahre


Vittoria Corsa N.ext
Vittoria Corsa N.ext

Vittoria Corsa N.EXT Reifen

  • Gewicht: 190 g (24 mm) bis 235 g (32 mm)
  • Erhältlich in: 24-32 (mm) / 622
  • Preis (UVP): € 59,95

Aktuelle Angebote zum Reifen (*affiliate Link):
*bei Bike-Components (inkl. 100 Tage Rückgaberecht!)

Testergebnisse (Langzeit/Labor): extrem leichter Reifen, guter Grip in schnellen Kurven, im Test hat sich aber nach 1.500 km am Hinterreifen die Lauffläche abgelöst!!!

Eigene Erfahrungen dazu: nie gefahren


Vittoria Corsa N.ext TLR
Vittoria Corsa N.EXT TLR

Vittoria Corsa N.EXT Reifen TLR

(kann Tubeless gefahren werden)
  • Gewicht: 260 g (24 mm) bis 340 g (34 mm)
  • Erhältlich in: 24-34 (mm) / 622
  • Preis (UVP): € 69,95

Aktuelle Angebote zum Reifen (*affiliate Link):
*bei Bike-Components (inkl. 100 Tage Rückgaberecht!)

Anzeige

Testergebnisse (Langzeit/Labor): schwierige (mit Kraft) Montage, im Test musste täglich (bei Nutzung ohne Schlauch) nachgepumpt werden!

Eigene Erfahrungen dazu: nie gefahren, da ich bislang immer noch „old school“ mit Schlauch fahre


Michelin Power Cup Competition Line
Michelin Power Cup

Michelin Power Cup Competition Line

  • Gewicht: 205 g (23 mm) bis 245 g (28 mm)
  • Erhältlich in: 23-28 (mm) / 622
  • Preis (UVP): € 42,99

Aktuelle Angebote zum Reifen (*affiliate Link):
*bei Bike-Components (inkl. 100 Tage Rückgaberecht!)

Testergebnisse (Langzeit/Labor): Top Kurvenlage und Abrollverhalten, viel Dämpfung

Eigene Erfahrungen dazu: ich bin vor 15 Jahren mal über einen Zeitraum von ca. zwei Jahren nahezu nur Michelin Reifen gefahren. Kurvenlage und Abrollverhalten waren damals schon TOP! – super Reifen auch für Regenrennen!


Pirelli P Zero Road
Pirelli P Zero

Pirelli P Zero Road

  • Gewicht: 215 g (24 mm) bis 295 g (32 mm)
  • Erhältlich in: 24-32 (mm) / 622
  • Preis (UVP): € 49,90 / € 44,99 (32 mm)

Testergebnisse (Langzeit/Labor): solider Reifen mit gutem Preis/Leistungsverhältnis; bei Nässe hat er Schwächen beim Grip in Kurvenlage

Eigene Erfahrungen dazu: Fahre ich aktuell in 26 mm; den Grip bei Nässe in den Kurven finde ich nicht schlechter als bei Conti (bei 7,0 bar)


Schwalbe PRO ONE Evolution Addix Race Super Race TLE
Schwalbe Pro ONE (TLE)

Schwalbe PRO ONE / Evolution / Addix Race / Super Race – TLE

(kann Tubeless gefahren werden)
  • Gewicht: 265 g (25 mm) bis 340 g (34 mm)
  • Erhältlich in: 25-34 (mm) / 622
  • Preis (UVP): € 74,90

Aktuelle Angebote zum Reifen (*affiliate Link):
*zum ROSE Bikes Shop (inkl. 30 Tage Rückgaberecht!)

*bei Bike-Components (inkl. 100 Tage Rückgaberecht!)

Testergebnisse (Langzeit/Labor): in Testergebnissen nicht weiter hinter der Conti Konkurrenz; weniger agil im Fahrverhalten, dafür günstiger!

Eigene Erfahrungen dazu: nie gefahren, da ich bislang immer noch „old school“ mit Schlauch fahre


Continental Grand Prix 5000 TT TR
Conti Grand Prix 5000 TT TR

Conti Grand Prix 5000 TT TR

(kann Tubeless gefahren werden)
  • Gewicht: 220 g (25 mm) / 250 g (28 mm)
  • Erhältlich in: 25 und 28 (mm) / 622
  • Preis (UVP): € 108,95

Aktuelle Angebote zum Reifen (*affiliate Link):
*bei Bike-Components (inkl. 100 Tage Rückgaberecht!)

Testergebnisse (Langzeit/Labor): Ähnelt dem Grand Prix 5000 S TR; dünnere Seitenwände und Lauffläche als übrige Conti Modelle -> dadurch leichter und schneller -> absoluter Highspeed Reifen!!! 

Eigene Erfahrungen dazu: ich hatte den Reifen vor zwei Jahren bei einigen Zeitfahren im Einsatz und danach auch noch auf dem Rennrad montiert (damals noch in LTD Edition). Das war der mit Abstand schnellste Reifen, den ich in meinen 35 Rennrad Jahren gefahren bin!!


Fazit: Welche sind die besten Rennrad Reifen?

Der Rennrad Reifen Markt entwickelt sich ähnlich rasant wie die gesamte Radbranche.

DEN BESTEN Rennrad Reifen gibt es (wie schon weiter oben angedeutet) in meinen Augen nicht! Vielmehr ist entscheidend, welche Prio man bei der Reifenwahl setzt:

  • Rollwiderstand
  • Pannenschutz
  • Preis
  • Kurvenlage
  • Gewicht
  • Verschleiß etc.

Da hat jeder von uns andere Vorlieben! Ich bin ein absoluter Fan von hohem Pannenschutz und dafür gerne bereit auf „Bestnoten“ bei anderen Features zu verzichten. 

Kleiner Abstecher zum Schluss:

Absolut begeistert bin ich übrigens seit neuestem von den orangen Tubolito Schläuchen. Die Dinger sind zwar schon teuer (ca. € 20/Schlauch), den Invest aber mehr als wert.

Meine Laufräder (Marke: engage) laufen nun DEUTLICH schneller!!!! 

In diesem Sinne, gebt Gummi für den Rest der Saison!

Euer Jens!

P.S.: Dass breite Reifen NICHT schlechter rollen als schmale, weiß ja wahrscheinlich inzwischen jeder von Euch. Interessant dazu aber noch: breitere Reifen rollen auf unebenen Strecken sogar schneller als hart aufgepumpte schmale Reifen. Sie bieten zudem bis zu 4 mm mehr „Federweg“ und schützen so besser vor Durchschlägen!

Helden.de – die Kosten für Reifen (und andere Verschleißteile!) werden dir erstattet!
Erfahrungen mit dem Rose Xlite

PPS: Wir haben abschließend noch einen MEGA TIPP für alle Radsportler, die zu echt sehr fairen Konditionen ihr Bike gegen Diebstahl, Unfallschäden etc schützen lassen möchten: Helden.de – für nur 18,83€ pro Monat ist mein XLITE Bike (Neuwert 8200€; siehe Bild oben) komplett versichert (inkl. Rennen mit Massenstarts!!!) und jetzt kommt das ALLERGEILSTE: Helden.de erstattet dir die Kosten für Verschleißteile wie Reifen, Bremsen, Kette, Kassette etc.

>> Hier geht es zu meinem Erfahrungsbericht (hier klicken!)

Fotos: Herstellerfotos


Weitere Tipps & Downloads…

Rakete

Erziele schneller Resultate:
– wir haben hunderte von Athleten im Coaching verbessert!

** Möchtest du auch schneller ans Ziel gelangen, dann schaue dir doch unser Coaching Angebot an – ab 49€ p.m. geht es los (zur Übersicht mit allen Details!) **


Unser 100% GRATIS Download!
⬇️ ⬇️

Unser GRATIS Download, den wir mit Profi-Ernährungsberater Robert Gorgos erstellt haben! (hier kannst du es herunterladen!)

⭐ ⭐ ⭐

Bereits über 18.500 Follower –
…sei du auch dabei!

Folge uns per Socialmedia und verpasse keine NEUEN Radsport-Contents!

Instagram | Facebook | YouTube


Anzeige

Das könnte Dir auch gefallen: