Home » Kategorien » Rennen & Marathons » Giro d’Italia 2022: Die essentielle Vorschau (Besten Etappen, Top 5 Favoriten, Deutsche Fahrer)!

Giro d’Italia 2022: Die essentielle Vorschau (Besten Etappen, Top 5 Favoriten, Deutsche Fahrer)!

by Daniel

Endlich! Vom 6. Mai bis zum 29. Mai wird der Giro d’Italia ausgetragen.

Mit insgesamt nur ca. 26km Zeitfahren, dafür aber 6 Bergetappen, geht es sehr anspruchsvoll von Budapest nach Verona.

Bergfahrer also aufgepasst!

In diesem Blogpost – powered by Tissot, dem offiziellen Timekeeper aller 3 Grand Tours – zeigen wir euch alle wichtigen Zahlen, Daten und Fakten! 

Tissot Special Edition
[Anzeige] Special Edition Box von Tissot für alle 3 Grand Tours

Giro d’Italia 2022: Unsere Vorschau!

Von Laurin Krohn (@krohnlaurin)

Die Strecke

Über 21 Etappen verteilt müssen die Fahrer 3410km und 51.000hm absolvieren. Durchschnittlich sind das also ca. 160km und 2.400hm pro Etappe (!!).

Das man so aber natürlich nicht rechnen kann, zeigt der Blick auf die einzelnen Etappen. 

Nur 2 Zeitfahren

Dieses Jahr stehen 7 Flachetappen, 6 Bergetappen, 4 Bergankünfte und 2 Zeitfahren an. Die restlichen Etappen kann man als hügelige Etappen einordnen.

Die kürzeste Etappe ist das 9,2km lange Einzelzeitfahren am zweiten Tag in Budapest, wo der Giro sich in den ersten drei Tagen aufhalten wird. Dort wird dann auch am Folgetag die längste Etappe mit 201km anstehen.

An diesem Tag wird der kategorisierte Anstieg von 1,6km mit 3% ca. 12km vor dem Ende auch den Sprintern kein Hindernis sein, sodass an diesem Tag der erste Massensprint ansteht! 

Giro d'Italia
Faszination Radsport in Italien

Sizilien

Es folgt der Transfer nach Sizilien, wo direkt die erste Bergankunft ansteht, standardgemäß auf dem Ätna. Um an diesem Tag ins Ziel zu kommen, müssen die Profis die abschließenden 23km mit 6% bewältigen.

Es dürfte hier (Etappe 4) zum ersten Showdown der Favoriten auf den Gesamtsieg kommen! 

Chancen für Ausreißergruppen

In den Tagen danach besteht neben Sprintankünften auch eine realistische Chance, dass, wenn sich gute Ausreißergruppen bilden, diese auch durchkommen können.

Etappe 7
Highlight: Etappe 7

Tipp: Etappe 7 angucken!

Speziell Etappe 7 von Diamante nach Potenza sticht da hinaus. Es befinden sich einige Berge im Weg, dort lohnt das frühe Einschalten im TV! 


Ruhetag nach Blockhaus Ankunft

Die 9. Etappe lässt mit einer Bergankunft am Blockhaus die erste Giro-Woche enden. Mit der Gewissheit des kommenden Ruhetages dürfte auch dort ein richtiger Fight zwischen Gesamtsieg-Aspiranten und Etappensieg-Jägern um das oberste Treppchen stattfinden. 

Etappe 9
Highlight: Etappe 9

In der zweiten Woche müssen die Profis viele Kilometer absolvieren. Dabei wechseln sich Sprintertage und hügelige Etappen ab.

Mit der letzten Etappe dieser Woche geht es aber nochmal richtig in die Berge. In der zweiten Tageshälfte müssen erst zwei Berge der Kategorie 1 bewältigt werden, bevor es mit einem 22km langen und ca. 4% steilen Anstieg endet.

Fabian Wegmann
Ging unter die Haut: Kaum einer leidete beim Giro so wie Fabian Wegmann (siehe Interview mit ihm)

Sehr bergig in der 3. Giro-Woche

Versuchen hier die Teams, der dann starken Gesamtsieger-Favoriten, durch eine frühe Tempoverschärfung den schwächelnden Gegnern richtig Zeit aufzudrücken?

Es ist definitiv der Vorgeschmack auf die letzte Giro-Woche! Höhenmeter satt! 

Diejenigen, die dann noch um den Gesamtsieg kämpfen werden, werden spätestens da in den fast täglichen Bergetappen alles probieren. Tragisches Favoritensterben und stark auftrumpfende Siegaspiranten garantiert! 

Passo Pordoi
Dach des Giro: Passo Pordoi

Dach des Giro 22:
Passo Pordoi (Dolomiten)

Mit dem Passo Pordoi befindet sich auf der 20. Etappen der einzige Berg der HC-Kategorie. Zugleich mit 2236hm ü. NN. ist dieser auch das Dach des Giro.

Anzeige

Mit zwei weiteren Bergen um 2000hm ü. NN. ist dieser Tag das letzte richtig dicke Brett (inkl. Bergankunft), was die Fahrer bohren müssen. 

Königsetappe 20
Highlight: Etappe 20

Es lohnt sich an diesem Tag auch der Blick auf das Ende der Nahrungskette. Die Sprinter, die am Start stehen werden, werden wahrscheinlich jetzt schon Albträume haben.

Diese Etappe verzeiht nichts.

Wird vorne extrem schnell gefahren, dann kann das Finishen einer Grand Tour so nah, aber doch auch so fern sein. 

Letzte Etappe: 17 km Zeitfahren

Der letzte Tag ist das zweite Einzelzeitfahren, welches aber nur 17km aufweist. Ist es vorne im Gesamtklassement eng, so kann – trotz der Strapazen in der dritten Woche – erst hier die Entscheidung um den Gesamtsieg fallen. 

Alles in allem ist die diesjährige Streckenführung sehr stark auf Bergfahrer ausgelegt. Dies ist auch der Grund, wieso dieses Jahr viele Bergspezialisten den Giro und nicht die Tour fahren!

Das bringt uns zu der Frage:


Wer kann überhaupt den Giro gewinnen?
Die Top 5 Favoriten 🏆

FahrerProContra
1) Richard Carapaz (Ineos)u.a. Gewinner Giro `19 & Olympia 2021, 2. Vuelta `20, 3. Tour de France `21, Bergspezialist, absoluter Leader im stärksten Team, 2. Volta Ciclista a Catalunya `223 Wochen sind lang, eine Unachtsamkeit kann das Aus bedeuten!
2) João Almeida (UAE Emirates)4. Giro `20, 6. Giro ´21, Bergspezialist, Team ist auf ihn ausgerichtet, jung lag 15 Tage 2020 in Führung und ist dann noch eingebrochen, auch dieses Jahr?
3) Guillaume Martin (Cofidis)8. Tour de France `21, 173cm + 55kg = optimierte BergziegeDebütant, Fokus Bergtrikot?, “nur” Vorbereitung auf sein Heimrennen – die Tour de France?
4) Romain Bardet (Team DSM)Gewinner Tour of the Alps ´22, findet beim Team DSM zur alten Stärke, weniger Erwartungsdruck als bei der Tour de Francenicht allzu starkes Team
5) Simon Yates (BikeExchange – Yaco)in den Bergen ein Siegfahrer, 2. Paris-Nizza `22, 3. Giro `21hat schon öfters Einbrüche gehabt
Unsere Top 5 Favoriten für den Giro d’Italia 22

Es spielen natürlich noch weitere Athleten eine wichtige Rolle, zu nennen ist da ein Tom Dumoulin oder ein Thibaut Pinot.

Auch das deutsche Team Bora-Hansgrohe ist mit der 3er Spitze Wilco Kelderman, Jay Hindley und Emanuel Buchmann gut aufgestellt. Erst nach den richtig harten Etappen werden sich die wirklichen Favoriten zeigen.

Bis dahin bleibt es ein Stück weit Spekulation!

Da spekulieren aber so viel Spaß macht, schauen wir uns mal die Topsprinter beim Giro an.

Wer einmal einen Massensprint miterleben durfte weiß: Diese Jungs lassen den Asphalt wirklich brennen! Was so einfach aussieht, ist in Wahrheit ein Ritt auf der Rasierklinge. 


Wer wird der Topsprinter beim Giro?

FahrerProContra
1) Caleb Ewan5 Etappen Giro `21 gewonnen, seit Jahren
auf höchstem Niveau, an normalen Sprint-Tagen unschlagbar, mit Anfahrer Roger Kluge ein eingespieltes Sieger-Duo, dieses Jahr schon mehrere Siege
absolut nicht bergfest – hat schon öfters massive Probleme mit dem Zeitlimit gehabt
2) Mark Cavendish34 Siege bei der Tour de France, 15 Siege bei dem Giro – der Mann weiß wie kein anderer wie es gehtder Zahn der Zeit nagt auch an ihm, schafft er es über die Berge?
3) Phil Bauhaus2022 zahlreiche Top 10 Ergebnisse, bergfester als die anderen Top-SprinterEinzelkämpfer, da das Team auch GC Ambitionen hat

Phil Bauhaus ist nicht der einzige Deutsche, der dieses Jahr beim Giro startet. Insgesamt 10 Fahrer gehen an den Start. Schön zu sehen: Wir haben für jedes Szenario Topfahrer!


Was ist mit den Deutschen?

FahrerWas ist möglich? Was ist die Rolle?
Lennard KämnaEtappensieg als Außreiser, Unterstützung am Berg
Phil BauhausSprint-captain
Ben ZwiehoffUnterstützung am Berg
Nico Denzallgemeiner Helfer, kann in Fluchtgruppen was reißen
Rick ZabelAnfahrer für Nizzolo
Emanuel BuchmannIn der Gesamtwertung so weit wie möglich vorne landen, bei möglicher Schwäche Helfer für Keldermann
Jasha SütterlinHelfer
Alexander KriegerHelfer
Michael SchwarzmannHelfer
Roger KlugeAnfahrer für Caleb Ewan

Alles in allem kann man sich nur auf den Giro 2022 freuen – ein echtes Spektakel mit zahlreichen harten Kletterpassagen!

Er bietet ein anderes Streckenprofil wie die diesjährige Tour de France und es lässt sich auch vorab kein echter Überflieger ausmachen.

Spannung ist also garantiert! Sowohl bei den Sprintern, als auch bei den GC-Fahrern kann vieles passieren. 

Die Organisatoren lassen die Rundfahrt einmal durch das komplette Land fahren. Es wird also auch landschaftlich Bella Italia komplett am TV abgebildet!

Für ein 3-wöchiges Radsportfest ist gesorgt, schau es dir an!

Fotos: Hennes Roth

Das könnte Dir auch gefallen: