Home » Kategorien » Sonstiges » 10 faszinierende und teils schockierende Radsport-Videos auf YouTube für mehr Abwechslung im Winter!

10 faszinierende und teils schockierende
Radsport-Videos auf YouTube für mehr Abwechslung
im Winter!

by Daniel

Dass das Training auf der Rolle mal so richtig langweilig sein kann, ist kein großes Geheimnis. Jede Abwechslung ist willkommen, damit endlose Grundlageneinheiten von gerade einmal 60-90 Minuten etwas schneller vergehen. Wer noch keinen Smart-Rollentrainer mit interaktiven Trainings-Apps wie z.B. Zwift besitzt, der dürfte sich über diese 10 Radsport-Videos (v.a. Dokus) in voller Länge freuen. 

Radsport Videos

Dein Wintertraining ist nur so gut wie deine Motivation ist!

Wer kennt es nicht: Nervtötendes, niemals endendes Indoortraining! Minuten fühlen sich an wie Stunden, Stunden wie Tage. Es gibt kaum etwas langweiligeres als das Training auf der Old-School-Rolle – vor allem, wenn man keine Abwechslung in Form von Trainings-Apps wie Zwift oder motivierenden Radsport-Videos hat.

Mit Zwift und dem Wahoo Kickr bin ich ja erst seit kurzem am Start, demnächst wird es dazu auch einige Artikel auf diesem Rennrad-Blog geben – heute möchte ich euch aber mal 10 interessante Youtube-Videos (v.a. Dokus) vorstellen, die euch auch ohne Smart Rollentrainer und Trainingsapps die Langeweile aus dem Wintertraining nehmen.

Denn in zwei bis drei Monaten geht’s je nach Wetterlage ja auch schon wieder raus auf die Straße – es wird also Zeit, mit Volldampf in die zweite Hälfte der Indoorsaison zu starten!!

Diese 10 Radsport-Videos nehmen dir die Langeweile beim Wintertraining

1) Das letzte Prozent – High Tech im Spitzensport (mit Fabian Wegmann)

Darum geht’s:
Sehr gute gemachte Arte-Doku über den jüngst vom Profisport zurückgetretenen Fabian Wegmann und sein damaliges Team Gerolsteiner.

Für alle interessant, die… gerne mal hinter die Kulissen blicken und technische Einblicke vom Team hinter dem Team bekommen möchten.

2) Deutschland und seine Doper

Darum geht’s: Wissenschaftliche Schätzungen gehen davon aus, dass von ca. 11 Mio. Breitensportlern unglaubliche 10% zu leistungssteigernden Mitteln greifen. Das Journalistenteam in dieser Doku geht der Sache einmal nach und deckt Erschreckendes auf…

Für alle interessant, die… verstehen wollen, warum Hobbysportler dopen – und es hinterher immer noch nicht verstehen können.

3) Thomas Hellriegel: Radtraining für Fortgeschrittene

Darum geht’s: Sehr amüsanter Talk mit dem mehrfachen Ironman-Sieger Thomas Hellriegel zum Thema Radtraining. Hellriegel spricht in gewohnt lockerer Art, aber chirurgisch präzise auf den Punkt, über seine Präferenzen beim Training und Ernährung.

Für alle interessant, die… a) von den Besten lernen wollen! b) wissen wollen, wie einer der Triathlon-Superstars sein Training steuert.

4) Wissenschaft auf schmalen Reifen Team Telekom

Darum geht’s: Sehr interessante Doku von Martin Schneider über das Team Telekom im Jahre 1997. Das gut 43-minütige Video zeigt, wie sich das Team um Jan Ullrich auf die Saison vorbereitet. Nach all den Aufdeckungen in der Zwischenzeit relativiert sich natürlich das eine oder andere – die grundsätzliche Technik am Rad und der Trainingssteuerung findet man aber auch heute noch wieder. Sehr amüsant zu sehen, mit welchen Gerätschaften man damals gearbeitet hat (v.a. Computer).

Für alle interessant, die… wissen wollen, wie damals im Team Telekom gearbeitet wurde.

5) Jan Ullrich – zwischen Licht und Schatten

Anzeige

Darum geht’s: Eine Must-Watch-Doku für alle Jan-Ullrich-Fans, die ihn im Jahre 2004 begleitet hatte. Jan Ullrich ist nach einjährigem Bianchi-Gastspiel wieder zum Telekom Team zurückgekehrt, welches mittlerweile Team T-Mobile heißt. Jan Ullrich gewährt Einblicke hinter die Kulissen und träumt noch einmal davon, die Tour de France gegen seinen ewigen Rivalen Lance Armstrong zu gewinnen.

Für alle interessant, die… a) in der damaligen Zeit – wie ich – dem Radsportvirus erlegen sind. b) einfach Ulle-Fan sind.

6) Greg Lemond vs. Laurent Fignon 1989

Darum geht’s: Die engste Tour de France aller Zeiten. Vor der letzten Etappe, dem Einzelzeitfahren zur Champs-Élysées hatte der Franzose Laurent Fignon, der mit Nickelbrille und Pferdeschwanz, er sah eher aus wie ein Streetworker als ein Radprofi, noch 50 Sekunden Vorsprung auf seinen US-amerikanischen Widersacher LeMond. Doch LeMond hatte nicht nur einen Wahnsinnsmotor unter der Haube, er war auch clever wie Sau: Mit einem eigens für ihn entwickelten Zeitfahrlenker drehte er diesen Rückstand in einen Vorsprung von unglaublichen 8 Sekunden(!!!) – und das nach 21 Etappen über 3.285 km. 8 Sekunden, bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 54,5 km/h, einfach nur Wahnsinn!!! Die Bilder im Video lassen mir bei jedem Abspielen erneut eine Gänsehaut über den Rücken laufen. Fignon hörte nicht auf, sich über diese Tatsache, den Zeitfahrlenker, zu beschweren. Denn bis dahin waren beim Zeitfahren lediglich drei Auflagepunkte erlaubt: Pedale, Sattel und Hände. Lemond dehnte den Begriff “Hände” bis zu den Unterarmen aus.

Für alle interessant, die… Finalkrimis mit reichlich “Heuli Heuli” mögen.

7) Bradley Wiggins A Year in Yellow

Darum geht’s: Bradley Wiggins, der äußerlich eher an einen Britpop-Sänger erinnert, als an einen der erfolgreichsten Radprofi der letzten Jahre, wird in dieser sehr, sehr guten Doku aus dem Jahre 2012 vor und hinter der Kamera bei Tour de France und Olympia in London begleitet. Jetzt, Jahre nach der gemeinsamen Zeit im Team Sky, lassen die Lippenbekenntnisse von Froome und Wiggins, in denen man der gesamten Radsport-Welt sagt, dass man sich ganz dolle lieb hat und es keinerlei interne Rangeleien gibt, einen jedenfalls sehr schmunzeln.

Für alle interessant, die… bei der Geburtsstunde des Radsport-Booms in UK hautnah dabei sein möchten.

8) Lance Armstrong – Road to Paris (2001)

Darum geht’s: Nach wie vor eine der Geschichten, der man sich schwer entziehen kann. Lance Armstrong. Vom Sterbebett mit einer Überlebenswahrscheinlichkeit von 5% zum siebenfachen Sieger des härtesten Radrennens der Welt. Dann der Sturz und jetzt der Verstoßene, der im Radsport keinen Platz mehr hat – und keinen Tour de France Titel. In dieser gut 52-minütigen Doku wird Armstrongs Vorbereitung auf die Tour de France 2001 gezeigt, in der er sich anschickt, sie zum dritten Mal zu gewinnen. In diesem Jahr (2001) nimmt Armstrong u.a. an den Klassikern wie Paris – Roubaix und dem Amstel Gold Race teil.

Für alle interessant, die… sich dieser Geschichte nicht entziehen können.

9) Doping und die Freiburger Sportmedizin

Darum geht’s: An der Uni in Freiburg wurden in der Sportmedizinischen Abteilung Deutschlands Vorzeigesportler mit unerlaubten Substanzen unterstützt – unter anderem das Team Telekom. Die Doku rollt die Jahre des Vertuschens und Betrugs sehr eindrucksvoll auf.

Für alle interessant, die… der Wahrheit ein Stückchen näher kommen wollen.

10) Against All Odds – Team NetApp’s Giro d’Italia 2012

https://www.youtube.com/watch?v=ruENdjcJr6M&feature=youtu.be

Darum geht’s: Als Zweitdivisionär ist das damalige Team des deutschen Team Managers Ralph Denk, das Team NetApp, auf die sogenannten Wild Cards angewiesen: Einladungen, die Teams aus der zweiten Liga für die Grand Tours erhalten. In dieser Doku (66 min.) wird eindrucksvoll gezeigt, wie sich die NetApp-Fahrer für ihre erste große Landesrundfahrt – den Giro d’Italia – vorbereiten.

Für alle interessant, die… a) hinter die Kulissen eines Profiteams schauen möchten. b) nicht glauben wollen, dass Radprofi ein knochenharter und teils echt besch… Job ist. c) wissen wollen, woher das heutige Profiteam Bora-hansgrohe mit Superstar Peter Sagan eigentlich kommt.

Exklusiver Gratis-Download

Das könnte Dir auch gefallen: