Home » Kategorien » Tipps & Tests » Interessante Werte: Jörg lässt sein Blut checken bevor er AG1 für 6 Monate testet!

Interessante Werte: Jörg lässt sein Blut checken bevor er AG1 für 6 Monate testet!

by Daniel

[Anzeige] Wie verändert AG1 deine Blutwerte?

Mittlerweile nutze ich AG1 von Athletic Greens (Partner hier auf SpeedVille) ja auch schon über knapp ein Jahr.

Was ich damals aber – offen gesprochen – verbusselt hatte, war meine Blutwerte vorher checken zu lassen. Sehr interessant wäre doch zu erfahren, welche Parameter sich wie über die Zeit verändern?

Ganz wichtig: Die Veränderung der Blutwerte nach den 6 Monaten lässt sich natürlich nicht alleine auf AG1 zurückführen. Hier spielen natürlich die (vl. veränderten) Essgewohnheiten, allgemeinen Lebensumstände etc. eine sehr, sehr wichtige Rolle.

Dazu werde ich dann Jörg nach den 6 Monaten genauer befragen.

Top Zeitfahrer Jörg

Für diesen Fall hatte ich vor ein paar Wochen unseren Athleten Jörg im Coaching (Top Zeitfahrer Jörg Wiegand; siehe Kenny’s Leistungsdiagnostik bei ihm 🚀 ) angesprochen und ihn gefragt, ob er Bock hätte AG1 entsprechend für 6 Monate zu testen.

Wir machen daher einen Blutcheck VOR der Nutzung von AG1 – und dann logischerweise nach 6 Monaten.

Im heutigen Video stellt uns Jörg seine interessantesten Werte vor.

Sicherlich für den ein oder anderen unter euch sehr nützliche Informationen dabei!

Herzlichst,
Daniel

PS: Sehr wichtig: Dies ist keine medizinische Beratung. Bitte konsultiere in jedem Fall deinen Arzt/Hausarzt, wenn du Fragen, Symptome etc. hast. Wir sind keine Ärzte und geben keine medizinischen oder gesundheitl. Heilversprechen ab!

Blutwerte vor der Nutzung von AG1 von Athletic Greens

Die wichtigsten Passagen wie immer hier kurz notiert zum durchlesen!

Über Jörg

ab 1:20 min.

Ich kann es vorweg nehmen: Jörg ist trotz stressigem Alltag (er ist als Physiotherapeut mit 45h pro Woche selbstständig) fast nie krank. Das ist schon mal sehr, sehr gut!

Jörg hat wie ich zwei Kinder (6 und noch ganz klein).

C-reaktives Protein

ab 2:00 min.

Jörg stellt ein paar Werte aus seinem Bluttest vor – als erstes den CRP Wert.

  • das Protein wird in der Leber gebildet
  • wenn im Körper Entzündungsprozesse stattfinden, dann ist der Wert erhöht
  • bis zu einem Wert von 5,0 mg/l ist alles normal
  • von 5,0-50 mg/lg ist eine mittlere Entzündung
  • von 50-100 mg/l ist eine schwere Entzündung

Jörg’s Test ergab, dass sein CRP Wert unter 1,0 mg/l ist – damit alles gut!

Anzeige

Homocystein-Wert

ab 3:00 min.

Dieser Wert zeigt, wie die Situation in den Gefäßen aussieht, wie die Veranlagung für Schlaganfall, Herzinfarkte etc. ist.

Die Normalwerte reichen von 5-15 µmol/l. Jörgs Wert liegt bei 11,7 µmol/l. Zwar noch im Normalbereich, von der normalen Mitte aber leicht erhöht.

Hier sollten wir nach 6 Monaten einmal drauf gucken, wie sich dieser Wert entwickelt hat.

Kenny war bei Jörg zur Leistungsdiagnostik

Gesamt Cholesterinwert

ab 4:30 min.

Der Cholesterinwert ist der einzige Wert bei Jörg, der außerhalb der Norm ist.

Sein gemessener Wert beträgt 207 mg/dl – also leicht erhöht.

Wo liegen hier die Ursachen?

Per Webrecherche stieß ich hier v.a. auf „falsche“ Ernährung wie zu viele Transfette (u.a. Pommes, Backwaren, Fast Food, Milchprodukte…), zu wenig mehrfach ungesättigte Fettsäuren, zu wenig Omega 3 Fettsäuren und auch Ballaststoffe.

Also der Klassiker, Leute: Finger weg vom Junkfood!!

An der Stelle nochmal der Gold-Tipp von unserem Profi-Ernährungsberater Robert Gorgos:

So ernährst du dich genau richtig – passend zu jeder Trainingsform

HDL Wert

Dem HDL-Wert sagt man nach, dass man ihn gerne im Blut hat, weil er protektive Funktionen hat. HDL nimmt das Cholesterin von den Zellen auf und transportiert es zurück zur Leber.

Hier ist Jörg im Mittelbereich mit 90 mg/dl. Dieser Wert sollte nicht kleiner sein als 40 mg/dl.

LDL-Wert

Dieser Wert sollte nicht zu hoch sein. Bis 116 mg/dl ist normal – bei Jörg liegt der Wert bei 105 mg/dl.

Vitamin D

Abschließend hat Jörg noch seinen Vitamin-D-Spiegel checken lassen. Hier ist er mit einem Wert von 44,4 ng/ml im ordentlichen Mittelbereich. Alles gut.

Also, wir sind gespannt wie sich Jörg’s Werte über die nächsten 6 Monate verbessern/verändern werden!

Dran bleiben, Leute :-)

Das könnte Dir auch gefallen: