Home » Kategorien » Tipps & Tests » ROSE REVEAL: 11 Fragen zum NEUEN Marathonbike beantwortet!

ROSE REVEAL: 11 Fragen zum NEUEN Marathonbike beantwortet!

by Daniel

Thema unseres Tech Talks #1 war das NEUE ROSE REVEAL Marathonbike.

Alle Fragen, die unsere Community zu bestimmten technischen Produkten hat, werden in den Tech Talks direkt von Experten oder Herstellern beantwortet.

Die Fragen zu den Produkten werden v.a. auf unseren Socialmedia Kanälen Instagram & Facebook gesammelt. Einfach die Channels abonnieren und mit uns interagieren.

Quasi die Brücke zwischen Endverbraucher und Industrie.

In der heutigen Session dreht sich also alles um das NEUE Marathonbike von Rose…


Darüber sprechen wir beim ROSE REVEAL:

  • welches Features sorgen für den hohen Komfort?
  • Stack to Reach von 1,53 beim REVEAL
  • welche Komponenten verbessern die Aerodynamik?
  • ab wann gibt es ein reines Aero-Cockpit bei Rose bzw. beim REVEAL?
  • Rollwiderstand der Reifen: 25 vs. 28 mm
  • neues Feature beim REVEAL: flexende Sattelstütze mit 8 oder 25 mm Setback
  • Steuerrohr im Vergleich zu einem Racebike
  • können Spacer weiterhin beliebig verbaut werden?

>> [Update] 1500 km in 6 Wochen! Ich empfehle dir auch unbedingt meinen persönlichen Erfahrungsbericht zum neuen REVEAL zu lesen (hier klicken!)


ROSE REVEAL – alle Infos von A-Z!

Klicke auf das Video, um die Q&A Session mit dem Ingenieur zu starten
abonniere unverbindlich unseren Youtube Channel und verpasse keine künftigen TECH TALKS (hier klicken!)

Zeitstempel der Themen

Von Daniel (@speedvilleblog)

[0:40] Vorstellung Jürgen Telahr von ROSE.

Jürgen ist verantwortlich für die technische Entwicklung bei den Rennrädern bei ROSE. Damit natürlich genau der richtige Ansprechpartner für die heutige TECH TALK Session.

[04:35] Wie lange braucht man eigentlich, um ein solches Rennrad zu entwickeln? Quasi von der ersten Zeichnung, über den Prototypen bis hin zum Verkaufsstart.

Rose Reveal Review
ROSE REVEAL Review folgt hier auf SpeedVille – einfach unsere Socialmedia Kanäle abonnieren & nix mehr verpassen!

Jürgen schildert uns ganz anschaulich, was hier alles mit reinspielt. Interessant, an der Stelle mal Mäuschen zu spielen.

Neue Designsprache

[3:30] Wir sprechen über die sehr hochwertige neue Designsprache bei ROSE. Für mich persönlich war das neue, stark überarbeitete Design ab dem X-Lite Six sichtbar.

Mit dem Launch des ROSE Backroads hatte man dann sicherlich für alle sichtbar frischen Wind in die Rennrad- bzw. Gravelbike Szene reingebracht.

Rose Reveal Sattelstütze
Key feature: Neue Sattelstütze beim Reveal mit tiefer sitzenden Sattelklemme

Komfort: Die wichtigste Eigenschaft am REVEAL

[6:20] Wichtigstes Feature beim ROSE REVEAL ist das Thema Komfort.

In dieser Passage beschreibt Jürgen, welche Features für den sehr hohen Komfort sorgen?

Hier sind v.a. zu nennen:

Über die einzelnen oben gelisteten Themen sprechen wir aber nochmal gesondert im Laufe des Videos.


Übersicht der Einstiegspreise beim REVEAL!

Einstiegspreise für das REVEAL (Stand: Mai, 2020):


25mm oder 28mm breite Reifen? Welche Breite macht wann mehr Sinn?

[8:50] Thema Reifenbreite – welche Breite macht wann Sinn? 

Das ROSE REVEAL kann mit bis zu 32 mm breiten Reifen gefahren werden – offiziell ausgeschrieben sind “nur” 30 mm breite Reifen. Für mich war es das erste Testbike (siehe meinen Erfahrungsbericht zum Bike!) mit 28 mm breiten Reifen.

Rose Reveal Sattelstütze
Testrad mit 28 mm breiten Reifen (Schwalbe Pro One TT)

Klar spürbar sorgen die breiteren Reifen natürlich für deutlich mehr Komfort.

Meine Fragen an Jürgen hier an der Stelle:

  • welche Reifenbreite (25 mm oder 28 mm) ist wann schneller?
  • wie viel bar Reifendruck bei ca. 80 kg Fahrer?
  • Tubeless vs. Schlauch im Reifen

[12:20] Was sind für ihn persönlich die wichtigsten neuen Features am ROSE REVEAL?

Hier meine Notizen:

  • am flexenden Sitzrohr haben sie sehr lange getüftelt
  • dadurch kein Schaukelstuhl; sehr guter kontrollierter Flex
  • insgesamt sehr guter Mix zwischen Komfort und guter Agilität
  • kombiniert mit entsprechender Vorbaulänge kann man das REVEAL sehr sportlich fahren
  • flexible Agilität, da Radstand (995 mm) recht “sportlich/agil” gehalten ist

Ein weiteres überarbeitetes Feature am Reveal (gegenüber dem Vorgängermodell Team GF) ist das verkürzte Steuerrohr, was somit für mehr Agilität sorgt.

Verkürztes Steuerrohr beim REVEAL
Verkürztes Steuerrohr sorgt für mehr Agilität als beim Vorgängermodell

Länge des Steuerrohrs beim REVEAL

[15:35] An dieser Stelle sprechen wir über die Länge des Steuerrohrs (71 mm Länge bei Gr. 57)

  • zwar ist das Steuerrohr 2 cm länger als das Steuerrohr beim absoluten Racebike X-Lite Six
  • dafür aber mit 71 mm Länge schon kürzer als beim Team GF (Vorgängermodell)
  • ein Grund hierfür ist, dass die Gabel beim REVEAL etwas länger geworden ist
  • Top-Cap konnte nicht verzichtet (2cm hoch) da Kabelzüge integriert sind

[16:55} Wie eingangs schon gesagt, die höchste Gewichtung bei der Entwicklung hatte ja der hohe Komfort – an dieser Stelle nennt Jürgen einige Features, die für eine verbesserte Aerodynamik beim REVEAL sorgen.

Anzeige

Übersicht der Topmodelle beim REVEAL!

Hier eine Übersicht der Modelle mit der besten Ausstattung (u.a. leichtestes Gewicht) – aufgeteilt auf mit/ohne Scheibenbremse.. (Stand: Mai, 2020)


Aero-Cockpit kommt!

An der Stelle müssen wir natürlich das Cockpit nennen, an dem kaum noch Kabelzüge zu sehen sind. Interessanter Spoiler an der Stelle bei 19:10 min. im Video:

Auch bei ROSE arbeiten sie offensichtlich mit Hochdruck an einem Aero-Cockpit!

REVEAl Four vs. Six
Bike für lange Zeit im Sattel

8mm oder 25 mm Setback (Sattelstütze) – was ist wann besser geeignet?

Fragestellung: Wie kann man rausfinden, welche Variante beim Versatz die richtige für einen ist?

Tipps von Jürgen:

  • mehr Setback, wenn du LÄNGERE Touren oder Radmarathons wie den Ötzi fährst ( da mehr Komfort, knieschonender)
  • bei kürzeren Touren oder Rennen (mehr Aggressivität) wäre die 8 mm Variante besser geeignet

Können durch das neue Cockpit weiterhin Spacer verbaut werden?

[24:15] Jürgen beschreibt, dass auch mit dem neuen Cockpit und den intern verlegten Kabelzügen weiterhin bis zu 25 mm Spacer verbaut werden können.

Die Spacer können dabei ganz einfach rein oder “rausgeklippt” werden…

Wird es vom Reveal eine Aluversion geben?

[25:45] Ist eine Aluversion in Planung für das Reveal?

Die Antwort darauf lautet: ja!

Was bewirkt das breiter zulaufende Oberrohr zum Steuerrohr?

[30:00] Diese Frage brannte mir auf der Zunge.

Die Antwort von Jürgen war, dass durch das breitere Steuerlager, das Oberrohr v.a. sauber in das Steuerrohr “reinläuft”.

Ohne Absatz etc.

Komfort und Agilität
Längere Ausfahrt in der Eifel – meine Review zum Reveal folgt die Tage

Langsam kommen wir zum Ende dieser Q&A Session unseres ersten TECH TALKS.

[31:00] Mich interessierte mal persönlich, welches Setup beim REVEAL der Ingenieur selber fahren würde – hier Jürgens Präferenz:

  • REVEAL Six Disc in schwarz
  • Laufräder RC Fifty
  • Reifen: Schwalbe Pro One TT (schnell und gute Dämpfung)
  • Gruppe: SRAM Force, da etwas hipper 48/35, 10/33 Übersetzung
Rose Reveal im Test
Lässt sich auch gut sportlich fahren das Reveal von Rose (siehe meine 4,5 Stunden Fahrt in der Eifel auf Strava)

Für welche Einsatzzwecke eignet sich das REVEAL?

[32:30] Ein User fragte noch nach den präferierten Einsatzzwecken für das Bike – Jürgens Antwort sind v.a. die langen Dinger, also die Radmarathons, bei denen man entsprechend 4-5 oder noch mehr Stunden im Sattel sitzt.

Wie beispielsweise diese beiden Termine:

Mir stellte sich dann wiederum die Frage, sollte man z.B. einen Ötztaler eher mit dem Marathonbike (REVEAL) oder einem etwas leichteren Racebike wie dem X-Lite Six fahren?

  • Jürgen ist sich sicher, dass man mit dem Reveal den Ötzi schneller fahren würde
  • Komfort ist dabei Prio A
  • X-Lite eher für schnelle Rennen mit viel Manövern im Feld 

Fotos: privat

>> [Update] 1500 km in 6 Wochen! Ich empfehle dir auch unbedingt meinen persönlichen Erfahrungsbericht zum neuen REVEAL zu lesen (hier klicken!)


FAQs zum Reveal auf einen Blick

Welche Features sorgen beim REVEAL für den hohen Komfort?

Neben der sehr komfortablen Geometrie (1,53 Stack to Reach) sind hier v.a. zu nennen:
– neue flexende Sattelstütze
– tief sitzende Sitzstreben
– bis zu 32 mm breite Reifen möglich
– überarbeitete Sattelklemme
– Lenkwinkel von 73°
>> Übersicht der einzelnen Features siehe in unserem Artikel

Welche Reifenbreite ist maximal möglich?

Auf das REVEAL können de facto bis zu 32 mm breite Reifen gezogen werden. Die offizielle Angabe des Herstellers ROSE beträgt dabei “nur” 30 mm.

Wie viel wiegt der Rahmen des REVEAL?

Bei der Six Disc Variante wiegt der Rahmen 920 g (Gr. 57) – bei der Four Variante (Felgenbremse) wiegt der Rahmen in Gr. 57 nur 20 g mehr: 940 g.

Wie viel kostet das REVEAL?

Einstiegspreise für beide Rahmen FOUR und SIX sind:
– FOUR (105er Ausstattung, Felgenbremse): 2099€
– SIX Disc (Ultegra): 3999€

Wurde die Sattelstütze überarbeitet? Ist sie aus Carbon?

Ja, laut Hersteller wurde lange Zeit an der neuen Sattelstütze (490 mm Länge) aus Carbon gearbeitet. Das Ergebnis ist eine neue, sehr komfortable Sattelstütze mit 8 mm oder 25 mm Versatz (Setback). Dadurch je nach Präferenz deutlich mehr Komfort.

Wie viel wiegt das REVEAL (Gesamtgewicht)?

Je nach Ausstattung beträgt das niedrigste Gesamtgewicht in Gr. 57 laut Herstellerangaben (ohne Pedale):
– SIX Disc (Red TAP AXS): ca. 6,9 kg
– FOUR (Felgenbremse): ca. 7,3 kg
– FOUR Disc: ca. 7,7 kg

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand | Preise und Verfügbarkeiten können sich zwischenzeitlich ändern, keine Haftung für Irrtümer und Druckfehler | 1Partner- bzw. Affiliatelink: Bei einigen Produkten kann der Betreiber dieser Webseite per Provision vergütet werden, sollte es zu einem Kauf kommen. Für dich als Endverbraucher ändert sich nichts, die Preise bleiben identisch. Wo und wann du kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.

Anzeige

Das könnte Dir auch gefallen: