Home » Kategorien » Tipps & Tests » Strava Segment erstellen: So einfach geht’s (Deutsche Anleitung)

Strava Segment erstellen: So einfach geht’s (Deutsche Anleitung)

by Daniel
So einfach erstellst du dein Segment bei Strava

Nutzerfrage: Wie erstellt man eigentlich ein Segment bei Strava?

Gute Frage, und ganz ehrlich?

Ich hatte bis dato keinen blassen Schimmer wie das geht.

Klar, hin und wieder hatte ich mich geärgert, dass es bestimmte Strecken meiner Ausfahrten (siehe mein Strava Profil) nicht als eigenes Segment bei Strava gibt – die Zeit und Muße, ein eigenes Segment zu erstellen, hatte ich aber wiederum auch nicht.

Da kam die Frage des Lesers genau zur richtigen Zeit:

Finden wir es doch einfach heraus per “Learning by Doing”!

Übrigens, nicht alle Fragen, die man hier bei SpeedVille.de bekommt, machen Sinn, manche lassen sich auch nicht ganz so einfach beantworten, diese Frage gefiel mir aber direkt – ich schnappte mir kurzum meine Videokamera und machte ein “How To Video” für unseren Youtube Channel draus.

So erstellst du dein Strava Segment (deutsche Anleitung)

Bevor wir konkret aufzeigen, wie du dein eigenes Segment erstellst, ein kurzer Exkurs zu Strava, für diejenigen unter euch, die das Tool noch nicht kennen.

Was ist Strava?

Strava ist bildlich gesprochen so etwas wie das “Facebook für Ausdauersportler” mit Sitz in San Francisco (Kalifornien).

Ihr könnt bestimmten Radsportlern/Clubs folgen oder auch eigene Clubs erstellen.

Per meist automatisierten Schnittstellen (zB Upload per Bluetooth) werden eure Fahrten oder Läufe simpel und schnell nach eurer Aktivität hochgeladen.

Eure Follower – und natürlich ihr selbst –seht nun die rudimentären Zahlen und Parameter eurer Aktivität, wie…

  • Distanz, Höhenmeter
  • Geschwindigkeit
  • Watt oder Herzfrequenz (sofern ihr entsprechende Daten übertragt)
  • das Ganze nun für die Gesamtstrecke oder auch für einzelne Teilbereiche (Segmente)

Damit Strava aber eure o.g. Daten empfangen kann, ist es von entscheidender Bedeutung, dass ihr einen Fahrradcomputer nutzt, der entsprechende Werte aufzeichnet.

Oder eben einen Pulsmesser oder Powermeter am Rennrad montiert habt.

Diese aufgezeichneten Daten könnt ihr nun analysieren oder einfach dokumentieren und im Laufe der Saison nochmal rekapitulieren, welche Trainingsintensitäten für welches Ergebnis gesorgt haben.


Hinweis: In unserem Coaching bei SpeedVille nutzen wir Strava nicht für die Analyse der Leistung und Entwicklung, es dient für die Athleten ausschließlich der eigenen Dokumentation – die Analyse der Leistungen erfolgt dann in professionellen Tools wie WKO oder TrainingPeaks.

>> Mehr infos zu unserem Coaching und den aktuellen Angeboten findest du hier (hier klicken!)


Erstellung deines Strava Segments

Technische Bedingung: Du kannst dein Strava-Segment nur auf der Strava Desktop Anwendung erstellen, das Ganze klappt auf Mobile und Tablet nicht.

Hier die Zeitstempel aus obigem Video:

[2:30] Klickt auf die drei Pünktchen in der linken Spalte bei eurer Fahrt

  • Dann auf den Punkt “Segment erstellen”

Nun kommt ihr auf eine neue Seite, auf der ihr eure Fahrt als Karte seht.

[3:20] Per Schieberegler könnt ihr nun euer Segment “eingrenzen”

  • Tipp: Um genau den richtigen Punkt auf der Karte zu erwischen, nutzt unbedingt den “+/-” Zoom, hierdurch trefft ihr den gewünscheten Start/Endpunkt entsprechend genauer

[5:00] Wenn ihr fertig seid mit der Auswahl des Segments > auf “weiter” in der linken Spalte klicken

Achtung: Bitte drauf achten, dass es kein nahezu identisches Segment bereits gibt

Strava prüft nun, ob es sehr ähnliche bereits existierende Segmente gibt

Wenn dieser Schritt beendet ist, dann kann es durchaus vorkommen, dass Strava meldet, dass es bereits ähnliche Segmente gibt (davon bitte nicht verunsichern lassen!), klickt im Anschluss auf “mein Segment erstellen”.

[5:25] Nun kannst du dein Segment benennen.

Achte bitte auf die Kriterien seitens Strava für einen korrekten Namen. Der Name muss sicherlich politisch korrekt sein, darf keine Insiderwitze oder sonstige Kalauer enthalten..

  • Wenn dieser Schritt beendet ist, bitte auf “Erstellen” klicken.
  • De-aktiviere den Haken bei “Segment privat machen”, damit das Segment für JEDEN verfügbar ist
  • Nun kann es ein paar Tage dauern bis Strava dein Segment freigibt

Fertig, Strava prüft nun dein Segment

Das wars im Prinzip auch schon mit der Erstellung deines eigenen Strava Segments.

Sobald dir Strava dein Segment freigibt, werden die Zeiten von allen auf Strava registrierten Nutzern gewertet, die entsprechendes Segment abfahren.

Und jetzt viel Spaß bei der Bestzeit auf deinem eigenen Segment :-)

Herzlichst,
Daniel

PS: Abonniere unbedingt unseren Youtube Channel und verpasse keine weiteren interessanten How To Videos, Interviews oder Analysen aus der Welt des Radsports mehr (hier direkt abonnieren!)

Das könnte Dir auch gefallen: