Home » Kategorien » Tipps & Tests » Ralfs Erfahrungen mit dem Online Bikefitting bei Way to Win!

Ralfs Erfahrungen mit dem Online Bikefitting bei Way to Win!

by Daniel

Von Ralf Kaiser (@rkaiser1980)

Bikefitting, eine der wichtigsten Dinge meines Erachtens, wenn es darum geht Spaß auf dem Rennrad zu haben.

Was nützt mir das leichteste, steifste und auch schönste Rad, wenn mir nach 20 min. die Hände einschlafen, der Hintern brennt oder das Knie schmerzt.

Einige kennen es, zumeist vom ersten Rennrad (bei mir war es ein 56er Rahmen bei 196cm Körpergröße). Darfste eigentlich keinem erzählen.

Ungeduld vor der ersten Ausfahrt, Euphorie und am Ende der ersten Tour fragt man sich, ob sich das alles wirklich so schmerzhaft anfühlen muss.

Heute wissen wir: NEIN, muss es nicht!

Bikefitting ist das Stichwort.

Und wer einmal seinen Bikefitter des Vertrauens (siehe auch unsere Übersicht der Institute in Deutschland nach PLZ Regionen) gefunden hat, lässt den so schnell nicht mehr aus der Verantwortung.

Way to Win Erfahrungen
Ralf erstellte zahlreiche Aufnahmen für das Online Fitting

In Zeiten in denen alles schneller gehen muss, vieles Online abgewickelt werden kann, oder wie im Moment sogar MUSS, ist der Gedanke eines Online Bikefittings sicherlich interessant.

Aber kann das funktionieren? Mit Videos und Bildern, selbst erstellt?

Ich war neugierig, hab einige kleine Baustellen, von daher habe ich das mal getestet und den Ablauf für Euch ausprobiert:

Ablauf des Online Fittings bei Way to Win

Zunächst bekommt man eine freundliche Email in der sehr gut beschrieben ist, was zu tun ist und was auf mich zu kommt. Zeitaufwand laut Angabe 30-45min.

Klingt überschaubar.

Der Plan, den man befolgen muss, ist super einfach zu lesen und man kann sich Schritt für Schritt durchhangeln. Fotos vom Bike, Fotos vom Sattel, Fotos von den Einlagen der Schuhe.

Etwas kniffliger wird es mit den Videos, die sowohl von vorne, von der Seite als auch von hinten gemacht werden sollen.

Way to Win Erfahrungen
Einer der “Painpoints” vorweg: Schmerzen im Außenrist beim Radfahren

Ich habe es zunächst auch hier alleine versucht, hab mich dann aber doch für die Hilfe meiner Frau (DANKE – UND NICHT NUR DAFÜR) entschieden. Es war deutlich leichter und wir haben viel gelacht.

Kniffligster Punkt war die horizontale Ausrichtung des Rades, was aber vorwiegend an der Montage auf meiner Rolle mit Direktantrieb liegt. 

Alles einmal ausgerichtet, waren die Aufnahmen mit dem Handy in 5min erledigt.

Der Upload

Sehr komfortabel ist dann der Upload der Fotos und Videos über ein Portal.

Alle erforderlichen Informationen werden in einem Formular abgefragt, wo man jedes kleine Wehwehchen, Fahrertyp etc. eintragen kann.

EASY! 

Die Auswertung

Meine ganzen Informationen habe ich morgens gegen 7Uhr in das Portal geladen und durfte mich bereits am Abend über mein Ergebnis freuen.

Eine wiederum sehr freundliche Email liefert ein PDF in dem alle meine Ergebnisse zusammengefasst wurden. 

Hier bin ich positiv überrascht über die Fülle an Informationen und wie sie aufbereitet wurden.

Anzeige

Jeder Teilbereich wird im Detail angesprochen, analysiert und es gibt Hinweise was verbessert werden sollte, oder kann.

Sattel, Sitzhöhe, Cockpit, Schuhe und Pedale mit finaler Gesamteinschätzung des Bikefitters.

Top!

Konkrete Anleitungen zum Umsetzen!

Darüber hinaus gibt es gleich Anleitungen wie man dies am besten umsetzen kann, ohne das man gleich zum Schrauber seines Vertrauens muss.

Insgesamt 12 Seiten geballte Informationen und Hinweise, und dabei sitze ich eigentlich schon recht gut auf dem Rad. 

Meine Achillesferse: Schmerzen am Außenspann und gelegentliche Knieschmerzen!

Im meinem konkreten Fall mit schmerzenden Außenspann und gelegentlichen Knieschmerzen, muss ich wohl meine Sitzhöhe etwas nach unten korrigieren und dadurch auch leichte Korrekturen am Cockpit vornehmen.

Meine Schuhe sind eindeutig zu schmal, was wohl die Ursache für den Schmerz am Außenspann ist. 

Way to Win Erfahrungen
Alles für den richtig Fit mit dem Rennrad

Hauptbaustelle (die mir leider auch bekannt ist) ist wohl die Rumpfstabilität.

Mein Oberkörper bewegt sich bei der gestreckten Sitzposition etwas zu sehr, ein klares Indiz für verringerte Core-Stabilität…

Ja ja… die Stabis und ich…

Auch hier gibt es konkrete Vorschläge was ich tun sollte und wie ich das verbessern kann.

Fazit meines Online Fittings

Ganz ehrlich, soviel hätte ich nicht erwartet.

Ich bin begeistert davon wie das Ganze aufgesetzt wurde: systematisch, sauber strukturiert und dadurch leicht verständlich und leicht umzusetzen.

Das Ergebnis ist trotz des recht geringen Inputs meinerseits außerordentlich gut und wird mich sicher weiterbringen.

Also, wem nutzt ein Online Fitting etwas?

Klare Antwort, fast jedem der mit seiner Position hadert, unzufrieden ist oder kleine Baustellen hat.

Der hochambitionierte Profisportler der 4 mal im Jahr seine Position bei einem Bikefitter anpassen lässt wird eher weniger profitieren, aber für alle Freizeitfahrer, Hobbyathleten und ambitionierten Radfahrer, zu denen ich auch mich zähle, ist das eine tolle Sache.

Vor allem für ambitionierte Jedermänner geeignet

Insbesondere wenn der nächste gute Bikefitter weit weg, die Zeit knapp ist oder gerade eine Ausgangsbeschränkung herrscht.

Die Anpassungen werde ich demnächst umsetzen, neue Schuhe bei meiner Schuhgröße waren schon einer Herausforderung, aber das Projekt gehe ich auch wieder an. 

Ob ich am Ende schneller werde sein werde?

Keine Ahnung, aber wenn ich weniger Schmerzen habe, macht mir das Ganze auch mehr Spaß, und der beste Beschleuniger ist und bleibt noch immer das Lachen im Gesicht.

 Von meiner Seite eine klare Empfehlung.  

Fotos: privat


20€ Gutschein nur noch bis 10.5.

Hinweis: Bis inkl. 10.5. könnt ihr einen 20€ Gutschein bei Way to Win nutzen – alle Infos dazu findet ihr in diesem Blog hier bei uns (hier klicken!)

Das könnte Dir auch gefallen: