Home » Kategorien » Tipps & Tests » Wahoo Kickr CORE im Test | Was ist der Unterschied zum Kickr?

Wahoo Kickr CORE im Test | Was ist der Unterschied zum Kickr?

by Daniel
Channel abonnieren & keine weiteren Tests verpassen (hier klicken!)

Ich hatte ja neulich angekündigt, mehr und mehr Fragen von euch hier auf SpeedVille.de im Blog zu beantworten.

Diese Frage hier beschäftigt einige von euch:

Wahoo Core vs. Kickr? Wo ist der Unterschied?

Welcher smarte Rollentrainer macht mehr Sinn? Lohnen sich die ca. 400€ mehr für den KICKR? Oder tut’s der CORE auch? Kann ich mit dem CORE auch auf Zwift fahren? Wie realistisch ist das Rollentraining mit dem günstigeren Rollentrainer? Sind die beiden Trainer etwa gleich laut/leise?

Das war eine grobe Aggregierung der häufigsten Fragen in den letzten Wintermonaten, die ich von euch zum Thema Wahoo Kickr CORE vs. KICKR bekommen habe.

Für einige ist das Premiummodell Wahoo Kickr (ca. 1200€) einfach zu teuer – mit einem Preis von ca. 400€ unter dem Kickr stellt der CORE eine entsprechend attraktive Alternative dar.

Wahoo Kickr CORE im Test
Birkenstock Gang

Übrigens, ich muss gestehen, ich tue mich schwer mit dem vollständigen Namen Wahoo Kickr CORE, ich nenne ihn lieber einfach nur CORE.

Aber wurscht, ihr wisst worum es geht.

Beantworten wir doch einfach diese Fragen in unserem brandneuen Video auf unserem Youtube Channel.

Modus Operandi:

Oben siehst du unser Video mit dem Test bzw. Vergleich und hier packe ich dir jetzt die Zeitstempel der relevantesten Passagen rein.

Nicht vergessen, abonniere unbedingt unseren Youtube Channel (hier klicken!) und verpasse keine weiteren Videos aus der Welt des Radsports!

Wahoo Kickr CORE im Test (Vergleich zum Kickr)

Hier könnt ihr euch nun die interessantesten Passagen aus obigem Video herauspicken – Bitte um Beachtung der Zeitstempel in eckigen Klammern.

Maximale Watt

[02:50] Wahoo Kickr CORE vs. KICKR – wie viel Watt können die beiden Smart Rollentrainer maximal an Widerstand leisten?

  • Beim KICKR sind es 2200 Watt
  • Beim CORE sind es 1800 Watt

Demjenigen, dem das nicht reicht, darf sich bitte bei mir (und Team Sky/Ineos/Movistar/BORA etc.) melden.

Maximale Steigung simulieren

[03:10] Der Kickr kann max. 20% an Steigung in den gängigen Trainingstools (v.a. Zwift) simulieren, beim CORE sind es 16%.

Frage in die Runde: Gibt es aktuell eine Steigung bei Zwift, die mehr als 16% aufweist?

Mir fällt persönlich gerade keine ein. Meine, da mal was mit 13-14% (für kurze Zeit bei Alpe du Zwift) gefahren zu sein.

Wahoo Core vs. Kickr
Im direkten Vergleich: Core vs. Kickr

Preisunterschied Core vs. Kickr

[03:55] Preislich liegen die beiden Rollentrainer in etwa 400€ auseinander.

Der CORE liegt bei ca. 800€ und der Kickr bei entsprechend 1200€ – hier kann es natürlich zu täglichen Schwankungen kommen, wenn manche Händler Sonderaktionen etc. fahren.

Die Zahlen sollen als Richtwert dienen.

Lautstärke im Vergleich

[06:20] Viele von euch beschäftigt natürlich die Lautstärke der Rollentrainer – v.a. ein Thema, wenn man in einer Mietswohnung wohnt und keinen Stress mit seinen Nachbarn bekommen möchte.

Grundsätzlich vorab: Beide Rollentrainer sind SACKLEISE!

Anzeige

Einige von euch haben ja meine Videos vom 17er Kickr auf Instagram gesehen und sich noch über den wimmernden Sound gewundert.

Wie gesagt: Das ist der Kickr aus 2017 und der ist um Welten lauter als die aktuelle Version!

Offizielle Herstellerangaben und valide Labortests habe ich jetzt an der Stelle nicht gefunden – aber hört euch die Passage im Video an. Das Ding ist wirklich leise.

Nochmal: Ich lade dich ein, das Ganze mal mit meinem Kickr (2017) zu vergleichen (siehe dieses Video auf Instagram oder dieses Video auf Insta).

Wenn du schon mal da bist, folge uns auf Insta! Hier gibt’s immer was “Lustiges/Beklopptes” zu gucken :-))

An dieser Stellte hatte ich versucht, bei einer konstanten Leistung von 180-200 Watt mit dem neuen KICKR zu fahren. Und diesen Wert nachher zu vergleichen.

Wahoo Kickr Core im Test
Julian zeigt wie man das Rad auf den Core aufspannt

Das Rennrad auf den Kickr/Core aufbauen

[09:50] Aufbau/Abbau des Kickr. Ich liste den Punkt der Vollständigkeit halber nochmal auf. Auch hierzu haben wir einige Fragen in den letzten Monaten bekommen: Wie man konkret das Bike auf den Kickr hochbekommt.

Und natürlich wieder runter.

[10:30] Nun wird das Rennrad auf den “kleinen Bruder” aufgespannt. Und das GANZE natürlich (!!!) OHNE Hinterrad.

Ihr hängt das Rennrad quasi mit der Hinterachse auf den Core/Kickr auf.

Als ob der Rollentrainer ein Laufrad wäre.

Lautstärke im Vergleich

[14:45] Ich fahre nun mit der gleichen Leistung den CORE. Wie ihr seht/hört, dieser Rollentrainer ist auch verdammt leise. Kein Vergleich zu meiner älteren Rolle.

Es gab schon erste Kommentare unter dem Youtube Video, warum wir die Lautstärke nicht per Handy App gemessen haben:

  1. die Lautstärke ist im Gegensatz zu älteren Trainern kein Faktor mehr (da sackleise!!!)
  2. wir möchten euch per Livetest im Video die Lautstärke zeigen
  3. die meisten Handyapps zeigen keine validen Messwerte

Kickr CORE mit Zwift & Co. verbinden

[15:15] In dieser Passage seht ihr, wie man den Rollentrainer easy mit Zwift verbindet (Bluetooth, ANT+ kompatibel) – auch eine der Fragen, die wir öfters bekommen haben.


Wahoo Kickr Core sicher kaufen!

Schnelle Lieferung, sichere Zahlung & günstigste Preise:
- Amazon (1Link zum Produkt!)
- ROSE Bikes (1Link zum Produkt!)

Fazit des Vergleichs: Wahoo CORE vs. KICKR

[18:15] Wir vergleichen nun die beiden Rollentrainer in unserem freien Fazit.

Die Highlights, über die wir nochmal sprechen:

  • kein Geräuschunterschied zwischen beiden Geräten
  • CORE erfüllt vollkommen seinen Zweck
  • natürlich ein paar Features mehr am KICKR (Tragegriff, austarieren von Unebenheiten etc.)
  • vollkommen ausreichend schweres Schwungrad beim CORE (je schwerer desto besser)

Vergleich der Schwungräder (Wahoo vs. Tacx)

  • Wahoo KICKR: 7,25 kg
  • Wahoo Kickr CORE: 5,4 kg
  • Tacx Neo 2: virtuell (Masse wird virtuell berechnet)
  • Tacx Flux AS Smart: 7,6 kg

Also, dass was er tun muss – realistisches Fahrgefühl simulieren und dabei schön leise ohne störenden Lärm –, das macht der CORE hervorragend!

1obige Links sind Affiliatelinks. Hier kann SpeedVille mit einer kleinen Provision vergütet werden, solltest du eins der Produkte kaufen. Für dich ändert sich nichts, der Preis bleibt identisch. Wo und wann du kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.

Das könnte Dir auch gefallen: