Home » Kategorien » Tipps & Tests » Am Beispiel des Schwalbe Pro One: Vorteile & Nachteile von Tubeless Reifen im Test!

Am Beispiel des Schwalbe Pro One: Vorteile & Nachteile von Tubeless Reifen im Test!

by Daniel

Kontroverses Thema: Tubeless Reifen am Rennrad! Am Beispiel des Schwalbe Pro One Tubeless Reifen werden wir in diesem Artikel der Frage nachgehen…

Besser oder schlechter? Überwiegen die Vorteile (Komfort, Pannensicherheit) oder nerven die Nachteile (u.a. Montage) zu sehr?

Neulich, nach meiner Rennradausfahrt in einem meiner Lieblingscafés höre ich wie sich zwei Radfahrer über das Thema Tubeless Reifen am Rennrad unterhalten.

Einer der beiden erzählt, er fahre seit kurzem nur noch Tubeless und sein Trainingspartner stellt neugierig Fragen, wie seine Erfahrungen damit sind…

Schwalbe Pro One Tubeless
Schwalbe Pro One TT Tubeless am Reveal

Vorteile & Nachteile von Tubeless Reifen…

Wie v.a. die Montage funktioniert, was die Vor- und Nachteile insgesamt davon sind.

Ein spannendes Thema, welches im Rennradbereich auf immer mehr Resonanz stoßt. 

Dem gehen wir heute im Blog anhand meines Erfahrungsberichts zum Schwalbe Pro One Tubeless Reifen nach…

Denn nach sehr vielen positiven Erfahrungen im Mountainbike Bereich, rückt das Thema Tubeless am Rennrad sowie am Gravel Bike immer mehr in den Vordergrund.


Von Bianca Somavilla (@bianca_tirol)

Ich fahre schon seit fünf Jahren mit Tubeless am Rennrad, da unsere Teamräder damals im TeamTOUR 2016 mit Tubeless Reifen ausgestattet waren.

So bin ich also durch Zufall zu Tubeless gekommen und seither ist für ich diese Technologie auch am Rennrad nicht mehr wegzudenken.

Es gehen auch immer mehr ProTour Teams weg von den, bei Profis so beliebten Schlauchreifen und setzen auf die Tubeless Bereifung.


Die Definition von Tubeless Reifen…

Tubeless bedeutet das Fahren eines Reifens ohne Schlauch

Also, wie funktioniert Tubeless (für nicht Technik-Freaks ;-)) im Detail? 

Man benötigt eine Tubeless Ready Laufrad, Tubeless Reifen, eine Dichtflüssigkeit und ein Tubeless Ventil. 

Die Felgen sind so konstruiert, dass sich der Reifen (z.B. der Schwalbe Pro One TLE) direkt in die Felge verklemmt und dichtet.

Zusätzlich wird eine milchige Dichtflüssigkeit verwendet, um ein vollständiges Abdichten zu gewährleisten, die auch im Falle einer Panne zum Einsatz kommt. 

Tubeless Reifen fürs Rennrad
Schwalbe Pro One TLE

ETRTO Road Tubeless Standard für Laufräder

Seit 2018 hat sich ein neuer ETRTO Road Tubeless Standard für Laufräder etabliert.

ETRTO Definition: European Tyre and Rim Technical Organisation.

Dieser Standard gibt konkrete Vorgaben für die Felgenschulter und das Tiefbett der Felge, wodurch ein problemloser Montageprozess für Tubeless gewährleistet wird. 

Laufräder, die noch nicht dem ETRO Standard entsprechen, jedoch vom Hersteller als Tubeless oder Tubeless Ready bezeichnet werden, können auch schlauchlos gefahren werden, es kann jedoch zu höherem Aufwand oder Schwierigkeiten in der Montage kommen. 

Felgen sind aufgrund von Felgenlöcher nicht luftdicht, weshalb man ein Tubeless-Felgenband einsetzen muss. Dieses selbstklebende Felgenband wird direkt in die Felge geklebt und bewirkt so die Undurchdringbarkeit der Luft.  

Vereinzelte Hersteller bieten auch spezielle Felgen ohne Löcher an (zb. UST Technologie von Mavic), dann spart man sich das Felgenband.

So richtig durchgesetzt hat sich diese Technologie aber nicht, zu einfach ist dafür das Einkleben des Felgenbandes und zu aufwändig werden dadurch Reparaturarbeiten, zum Beispiel an den Speichen.


Die Montage bei Tubeless Reifen (z.B. Schwalbe Pro One TLE oder Continental Grand Prix 5000 TL) vereinfacht dargestellt:

Tubeless Montage
Montage eines Tubeless Reifen

Vorteile von Tubeless Reifen am Rennrad

1) Unübertroffene Pannensicherheit 

Die Pannensicherheit mit Tubeless Reifen ist unübertroffen, da es zu keinem Luftverlust durch einen geplatzten Schlauch oder ein abgerissenes Ventil kommen kann.

Ein Platten ist erst dann möglich, wenn der Reifen einen Schnitt oder Einstich bekommt.

Ist der Schaden im Reifen klein, so dichtet die Pannenschutzflüssigkeit (Dichtmilch) diesen schnell während der Fahrt ab. So kann man ohne Probleme weiterfahren. 

Bei sehr groben Verletzungen im Reifen hilft die Dichtflüssigkeit nicht weiter. Die beste, schnellste und einfachste Lösung ist hier ein Ersatzschlauch.

2) Wesentlich besserer Fahrkomfort aufgrund der Möglichkeit, mit weniger Luftdruck zu fahren

Tubeless kann – ohne Leistungseinbußen – mit weniger Luftdruck gefahren werden. Durch den geringeren Luftdruck ist der Fahrkomfort und Grip erhöht, sei es bei Abfahrten oder Unebenheiten in der Straße.

Dies gewährleistet dem Fahrer mehr Kontrolle in kritischen Situationen! 

3) Bessere Fahreigenschaften

Die Fahreigenschaften bei Tubeless sind ähnlich wie bei Tubular (Schlauchreifen). Ein geschmeidiges Fahrgefühl sowie das sensible Reagieren der Reifen auf die Kommandos des Fahrers zeichnet diese aus. 

4) Tubeless rollt schneller 

Bei der Tubeless Technologie gibt es keine Reibung zwischen Reifen und Schlauch. Dadurch wird der Rollwiderstand deutlich verringert. 

5) Geringeres Gesamtgewicht 

Für viele Rennradfahrer spielt das Gewicht des Materials eine zentrale Rolle. Auch hier punktet die Tubeless Technologie.

Anzeige

Trotz der Dichtungsflüssigkeit ist das Gesamtgewicht bei Tubeless Reifen geringer als mit Schlauch. 


Übersicht der besten Tubeless Reifen

Es gibt zahlreiche Vergleichstests in den verschiedenen Medien, das TOUR Magazin listet in diesem Test (2018) ihre Top 5 Tubeless Reifen auf:

  • Platz 1: Schwalbe Pro One (Note 1,2)
  • Platz 2: Specialized S-Works Turbo 2Bliss Ready (Note 1,6)
  • Platz 3: Mavic Yksion Pro UST (Note 2,0)
  • Platz 4: Hutchinson Sector (Note 2,2)
  • Platz 5: Zipp Tangente RT28 (Note 2,2)

(Anm. der Redaktion) Diese Übersicht ergänzen wir noch mit dem Continental Grand Prix 5000 TL Tubeless Reifen, der in diesem TOUR-Test zwar nicht vorkommt, bei anderen Vergleichstests aber immer ganz vorne mit abschließt.


Nachteile von Tubeless Reifen am Rennrad

1) Schwierigere Montage 

Die Montage bei Tubeless ist technisch anspruchsvoller als die Montage von Reifen mit Schlauch.

Und zwar benötigt man/frau zusätzliches Material wie Dichtungsflüssigkeit, Felgenband und Tubeless Ventile (erhältlich z.B. von Schwalbe Tubeless Easy Kit). 

Ventil für Tubeless Reifen
Ventil für Tubeless

Das Aufpumpen des Reifens ohne Schlauch kann nervenraubend werden, wenn die gepumpte Luft durch die Standpumpe ständig unkontrolliert entweicht und sich der Reifen einfach nicht füllen lässt.

Ein Kompressor oder Tire Booster wird hier oft unabdingbar. 

Dichtmilch für Tubeless
Dichtmilch für den Tubeless Reifen

2) Umgang mit Dichtmilch

Nicht nur bei der Erstmontage sondern auch beim Tausch eines Tubeless Reifens kann es schon mal eine ziemliche Sauerei mit der Milch geben. Ein Putztuch und etwas Zeit sind hier oft sehr hilfreich. 

3) Voraussetzung Tubeless Ready Felgen 

Die Voraussetzung für Tubeless sind Laufräder, welche dafür entwickelt wurden. 

Dennoch sind zum einen einige Laufräder, obwohl sie grundsätzlich als Tubeless Ready bezeichnet werden, in ihren Dimensionen nicht perfekt für die schlauchlose Montage geeignet.

Deshalb könnte es hier zu Schwierigkeiten kommen. 

Entscheidend für die reibungslose Montage ist nämlich immer die spezielle Kombination aus gewählter Felge und Reifen.

Manchmal funktioniert es auf Anhieb sogar mit einer Standpumpe, bei anderen Kombinationen kann es schon mal zum Geduldspiel werden.


Schwalbe Pro One TLE im Test!

So, nun kommen wir wie oben in der Einleitung angekündigt zu meinem Erfahrungen mit dem Schwalbe Pro One Tubeless Reifen:

  • 28 mm Breite
  • bisherige Laufleistung: 3500 km
  • Schwalbe Pro One TLE

Der Reifenproduzent Schwalbe widmet sich der Tubeless Technologie seit 2002 und hat in diesem Bereich in sehr viel Forschung und Entwicklung investiert. 

„Wenn Du den schnellsten Reifen mit der besten Fahrperformance willst, dann geht kein Weg an Tubeless vorbei!“ 

Ich habe die Schwalbe Pro One TLE (Testsieger 2018 im Tour Magazin) in 28 mm Breite ausprobiert.

Die Reifen bieten einen unvergleichlichen Fahrkomfort, sind extrem schnell bergab, rollen gut und fühlen sich gleichzeitig sehr geschmeidig an. 

Extrem überzeugend sind die Pannensicherheit und die Lebensdauer der Reifen.

Ich bin meine aktuellen Schwalbe Pro One TLE bisher circa 3500 Kilometer ohne Platten, und ohne Notwendigkeit ihn zu wechseln, gefahren. 

Komfort mit dem Schwalbe Pro One TT
Daniel hatte auf seinem Rose Reveal Bike die Schwalbe Pro One TT montiert

Montage des Schwalbe Pro One

Die Montage bei Tubeless Reifen ist ja grundsätzlich technisch etwas anspruchsvoller trotz Tubless Ready Felgen, aber mit der Zeit bekomme ich immer mehr Routine und der Schwalbe Pro One TLE lässt sich unkompliziert montieren. 

Ich konnte die Entwicklung der Rennradreifen mit einer Reifenbreite von 23mm über 25mm bis hin zum 28mm selbst mitverfolgen und durchprobieren.

28mm bieten den für mich höchsten Fahrkomfort

Die aktuelle Reifenbreite in 28mm überzeugt dadurch, dass aufgrund des größeren Volumens mit noch weniger Luftdruck gefahren werden kann als mit 25mm.

Denn je weniger Luftdruck, desto höher ist der Fahrkomfort und das ist auch deutlich spürbar. 

Mit wie viel Luftdruck können die Schwalbe Pro One in 28mm gefahren werden? 

Der empfohlene optimale Reifendruck beim Schwalbe Pro One TLE in 28mm ist: 

  • Bei einem Gewicht von 55kg: 4,3 bar am Vorderrad und 4,5 bar am Hinterrad 
  • Bei einem Gewicht von 65kg:  4,8 bar am Vorderrad und 5 bar am Hinterrad
  • Bei einem Gewicht von 75kg: 5,3 bar am Vorderrad und 5,5 bar am Hinterrad 

Der Unterschied von 0,2 bar zwischen Vorderrad und Hinterrad entsteht durch die Gewichtsverteilung. 

Gewicht des Schwalbe Pro One: 25mm vs. 28mm

Apropos Gewicht:

Das Gewicht des Schwalbe Pro One TLE in 25mm beträgt 245 Gramm, des Schwalbe Pro One TLE in 28mm 270 Gramm. 

Bei diesem relativ geringen Gewichtsunterschied überragen für mich die Vorteile der 28mm Reifenbreite, weshalb ich mich auch in der Zukunft für diesen Reifen entscheiden würde. 

Sind 28mm breite Reifen für alle Felgen verwendbar? 

Die Voraussetzung für 28mm Reifenbreite ist die Innenbreite der Felge von 19C, was dem Standard einer modernen Rennradfelg entspricht (früher 15C). 

Eine übersichtliche Tabelle zur Kompatibilität sämtlicher Felgen mit der Tubeless-Technologie, sowie auch der Reifenbreite von 28mm, findet ihr direkt auf der Seite von Schwalbe (siehe Link!)

>> Folge uns per Socialmedia & verpasse keine weiteren gratis Rennrad Tipps mehr!

Das könnte Dir auch gefallen: