Home » Magazin » Bernd Hornetz: “Ich möchte mich konkret dafür einsetzen, dass bei den Rennen mehr Kontrollen stattfinden!”

Bernd Hornetz: “Ich möchte mich konkret
dafür einsetzen, dass bei den Rennen
mehr Kontrollen stattfinden!”

by Daniel

Mit 48 Jahren fährt Bernd Hornetz das Rennen seines Lebens und gewinnt erstmalig den Ötztaler Radmarathon unter 7 Stunden: Viele Nutzer in den Sozialen Medien wollten nicht glauben, dass es hierbei mit rechten Dingen zuging. Schnell entstand eine hitzige Diskussion, in der sich Bernd für seinen Sieg rechtfertigte. Mit ihm sprach ich über diese heiße Zeit Anfang September und was das mit ihm gemacht hat – hatte diese Zeit womöglich berufliche oder private Konsequenzen? Weitere Interviewgäste sind Jonas Leefmann (KT-Profi für 6 Monate), Michael Lang (Direktor Kundenservice bei Canyon) und der Topsprinter unter den Jedermännern: Daniel Knyss (Merkur Cycling Team). 

Bernd Hornetz

Ist das tatsächlich schon die fünfte Ausgabe der Interview Sessions?

Man mag es kaum glauben, aber so ist es. Vor fast einem Jahr, am 8.11.2016, stellte ich das erste e-Magazin, vollgespickt mit Interviews aus der Radsportwelt, live. Gestattet mir kurz, ein kleines Fazit zum “Einjährigen” zu ziehen: Mal gucken, ob das Magazin irgendeinen von Euch interessiert? Mal gucken, ob ich genügend Gäste zusammenbekomme – nicht, dass ich nach 2-3 Ausgaben die Flinte wieder ins Korn schmeißen muss. Meine beiden größten Befürchtungen. Diese Zweifel waren zum Glück unbegründet: sowohl die Leserschaft steigt, als auch das Interesse der Interviewpartner, die ich Euch in den kommenden Ausgaben vorstellen darf. Von daher möchte ich mich nochmal ganz herzlich für Eure Treue bedanken!

Bevor wir zur aktuellen Ausgabe kommen, eine Bitte von meiner Seite, sofern ihr Euch noch nicht in meinen E-Mail-Verteiler eingetragen habt – die knapp 500 “Cleveren”, die es schon gemacht haben, dürfen den Absatz überspringen :-)

Unterstütze meine Arbeit und trage dich in meinen Verteiler ein

Die Interview Sessions sind und bleiben kostenfrei. Informationen dürfen im Internet nichts kosten! Um diesen Blog und das e-Magazin zu refinanzieren, bin ich auf deine Unterstützung angewiesen: Trage Dich in meinen E-Mail-Verteiler ein und profitiere ab Januar 2017 von unschlagbaren Angeboten, die ich bereits jetzt mit Herstellern, Shops und weiteren Dienstleistern aus der Rennradwelt hartnäckig verhandle. Diese Angebote werden ab Januar ausschließlich an die Empfänger meines “Deals-Newsletters” verschickt. Und je größer der Verteiler, desto interessanter ist es natürlich für die Partner, attraktive Angebote bereitzustellen.

Registriere dich jetzt unverbindlich & sicher für unseren Newsletter und erhalte...

  1. Zugang zu den EXCLUSIVES (Ratgeber, Checklisten & Co.)
  2. Tipps zu Produkten & Dienstleistungen
  3. 100% kein Bullshit, kein SPAM, keine Spielerei!

Dein Vorname wird ausschließlich zur personalisierten Ansprache benötigt. Wir versenden unseren Newsletter ca. 1-3 Mal im Monat. In jedem Newsletter hast Du die Möglichkeit, Dich wieder auszutragen. Deine Anmeldedaten, der Versand und statistische Auswertungen werden über Mailchimp in den USA verarbeitet. Hier findest du weitere Informationen zum Datenschutz

Anzeige

So, lasst uns loslegen!

Das Magazin kommt als PDF und ist mit jedem Endgerät kompatibel. Ich empfehle Euch, die PDF-Datei auf Laptop oder Tablet herunterzuladen (ca. 10 MB), dann liest es sich am „flüssigsten“. Für die Ansicht auf Smartphones ist das e-Magazin nicht wirklich optimiert.

Viel Spaß beim Lesen ;-)

Button

Inhalte dieser Ausgabe:

Bernd Hornetz

«Ich möchte mich konkret dafür einsetzen, dass bei den Rennen mehr Kontrollen stattfinden!»

Bernd Hornetz

  • Erstmalig gewinnt Bernd Hornetz den Ötztaler Radmarathon. Eine wahre Sensation! Nicht nur, dass Bernd zarte 48 Jahre jung ist, Bernd Hornetz knackt zum ersten Mal die magische “7-Stunden-Marke”!
  • Nach seinem Sieg startet v.a. auf Facebook eine hitzige Diskussion: Zahlreiche Radsportler, die es nicht glauben wollen, dass es dabei mit rechten Dingen zugegangen ist. Bernd muss sich für seinen Sieg rechtfertigen
  • Im September, wenige Tage nach dem Ötztaler Radmarathon, sprach ich mit Bernd über diese heiße Zeit und was das mit ihm gemacht hat
  • Bernd Hornetz gibt sehr interessante Einblicke in sein Seelenleben und schildert wie sein privates und berufliches Umfeld darauf reagiert hat
  • Bernd kann die kritischen Fragen aber durchaus verstehen: Denn nach allem, was im Radsport passiert ist, warum sollen die Leute da nicht kritisch sein?
  • Sehr beeindruckt hat mich Bernds Vorschlag, wie man neben Dopingkontrollen bei den Rennen dafür sorgen kann, dass der Radsport sauber bleibt bzw. es wieder wird
  • Zum Interview mit Bernd Hornetz

Jonas Leefmann

«Als ich als Jedermann zu den Profis kam, wurde ich natürlich belächelt, weil ich vorher nicht die klassischen Lizenzstufen durchwandert habe!»

Jonas Leefmann

  • Einmal an Tony Martins Hinterrad fahren, einmal bei einem UCI-Profirennen an den Start gehen
  • Für viele Jedermänner ein unerfüllter Traum – so auch für Jonas Leefmann, bis er 32 Jahre alt war
  • Mehr zufällig als geplant, durfte Jonas für ein halbes Jahr mit dem KT-Team BIKE AID an Profirennen teilnehmen – der Beginn eines Abenteuers und die gleichzeitige Verwirklichung seines Kindheitstraums
  • So interessant die Einblicke in die Profiszene auch waren, Jonas lernte schnell, was es bedeutet an seine körperlichen Grenzen zu gelangen
  • Die Zeitlimits sorgten dafür, dass er sich in regelmäßigen Überlebenskämpfen wiederfand
  • Zum Interview mit Jonas Leefmann

Michael Lang (Canyon)

«Wir sehen rückblickend, dass wir uns im vergangenen Jahr zu viele Änderungen auf einmal vorgenommen hatten.»

Kundenservice Canyon Michael Lang

  • November 2015: Zahlreiche enttäuschte Canyon-Kunden lassen in den Sozialen Netzwerken und Foren ordentlich Dampf ab. Grund: Das bestellte Bike will einfach nicht kommen
  • Nach mehreren Systemumstellungen hatten die Koblenzer im Spätherbst 2015 mit massiven Lieferschwierigkeiten zu kämpfen – viele Kunden waren einfach nur enttäuscht und verlangten nach Antworten
  • Als Reaktion darauf veröffentlichte Canyon, in Person von Gründer Roman Arnold, einen offenen Brief, in dem er um Verständnis bittet, seitens Canyon arbeitete man mich Hochdruck an der Problembeseitigung
  • Eine Person, die in dieser Zeit besonders kühlen Kopf bewahren musste, ist Michael Lang, seines Zeichens Direktor Kundenservice bei Canyon
  • Mit Michael sprach ich über diese sehr, sehr harte Zeit für beiden Seiten – sowohl Kunden als auch Mitarbeiter im Kundenservice
  • Zum Interview

Daniel Knyss (Merkur Cycling Team)

«Meine liebste Zielgerade ist definitiv die Zielgerade des Velothon in Berlin auf der Straße des 17. Juni, der eindrucksvollsten Zielgeraden Deutschlands!»

Daniel Knyss

  • Daniel Knyss vom Merkur Cycling Team ist einer der besten Sprinter in der Jedermannszene
  • In der neuen Serie “Herzensangelegenheit” verrät uns Daniel, was sein Herz vor Freude etwas schneller schlagen lässt – ausnahmsweise ist dieses Mal nicht seine Freundin Maria gemeint
  • Daniel sagt uns, warum Peter Sagan sein aktueller Lieblingssprinter ist, welche Zielgerade seine liebste ist und was sein bestes Rennen aller Zeiten war
  • Zum Interview mit Daniel Knyss

Anzeige

Das könnte Dir auch gefallen:

1 comment

Lieblingsblogs Folge 36 - Coffee & Chainrings 5. Oktober 2016 - 18:01

[…] Im Speed-Ville Blog fordert Ötztal-Radmarathon Sieger Bernd Hornetz mehr Doping Kontrollen für […]

Comments are closed.