Home » Kategorien » Tipps & Tests » Es muss nicht immer GoPro sein: Günstige(re) Action-Kameras im Vergleich & Test!

Es muss nicht immer GoPro sein: Günstige(re) Action-Kameras im Vergleich & Test!

by Daniel

GoPro ist sicherlich der absolute Platzhirsch unter den Action-Kameras für Rennradfahrer und nahezu jeden anderen Outdoorsport. Durch den Erfolg der Kalifornier in den letzten Jahren sind naturbedingt einige andere Hersteller auf den Zug aufgesprungen. Unsere Recherche ergab, dass man für etwas weniger Geld durchaus gute Alternativen zu GoPro hat.

GoPro und andere Hersteller im Vergleich
Der Wettbewerb für GoPro steigt

Von Frederik Böna

Action-Cams werden bei Rennradfahrern immer beliebter.

Bis vor wenigen Jahren fast ausschließlich in der Mountainbikeszene präsent, halten Action-Kameras spätestens seit der Tour de France 2015, als erstmals während jeder Etappe mindestens acht Rennräder mit GoPros ausgestattet waren und spektakuläre Videos mitten aus dem Peloton heraus lieferten, immer mehr Einzug in die Jedermannszene.

Zwei Bekannte von mir nehmen bereits seit einiger Zeit mit kleinen GoPros an Radmarathons und Jedermannrennen teil. Ich selbst besitze seit ein paar Jahren ebenfalls eine GoPro, die ich allerdings viel zu selten nutze.

Warum ich die GoPro selbst kaum nutze?

Nicht weil sie schlecht ist, im Gegenteil, ich bin immer wieder überrascht, wie gut das kleine Gerät ist, sondern vielmehr, weil ich meistens schlichtweg zu faul bin, mir hinterher die aufgezeichneten Videos auch tatsächlich anzusehen, geschweige denn, sie anschließend zu bearbeiten und zuzuschneiden.

Aber das ist mein Thema – schade eigentlich, denn mit etwas Auge und Geschick kann man richtig tolle Erinnerungen erstellen.

Bilder sagen mehr als tausend Worte – und Videos sicherlich mehr als Bilder…

Action-Kameras neben GoPro im Vergleich (2019)

Für Radsportler – egal ob Mountainbiker oder Rennradfahrer – die nach Touren oder Rennen gerne noch ein wenig Zeit aufbringen und die gedrehten Videos zuschneiden, sind Action-Kameras aber eine tolle Möglichkeit, zum Teil sehr spektakuläre Filme entstehen zu lassen.

Insbesondere Radsportler, die häufig an Rennen teilnehmen, die entweder sehr hektisch sind oder durch besonders schöne Regionen führen, können Action-Kameras interessant sein, ebenso wie natürlich für solche, die gerne spektakuläre Aktionen wie Sprünge oder sonstige Kunststücke auf dem Rad durchführen oder sich auf- und abseits der Straße in rasante Abfahrten stürzen.

Was und wie gefilmt wird, hängt zu einem großen Teil davon ab, wo die Action-Kamera befestigt wird. Hier gibt es inzwischen unzählige Möglichkeiten.

Halterungen der Action-Kameras sehr wichtig für deine Aufnahmen!

Während bei Mountainbikes nach wie vor Helmhalterungen vermutlich am beliebtesten sind (siehe Link), werden für das Rennrad häufiger Halterungen verwendet, die entweder auf oder unter dem Lenker sowie an der Sattelstütze bzw. unter dem Sattel angebracht werden können. 

Die entstandenen Aufnahmen können anschließend mit einer, von den meisten Herstellern hierfür angebotenen, Software bearbeitet und zugeschnitten werden.

Der Bildtransfer kann per USB-Kabel, oft aber auch über Bluetooth auf den Computer oder auch das Smartphone ausgeführt werden.

Unzählige Möglichkeiten, die Videos zu schneiden

Wer keine vom Hersteller angebotene Software zum Bearbeiten und Zuschneiden verwenden will, hat quasi unzählige Möglichkeiten zur Auswahl, angefangen von kostenlosen und einfachen Programmen wie dem Windows Movie Maker, deutlich besseren Programmen wie Wondershare Filmora9, bis hin zur kostenpflichtigen, aber sehr professionellen Videoschnitt-Software Adobe Premiere Pro.

Es gibt auch zahlreiche gute Alternativen zu GoPro

Die Marke, die den Bereich der Action-Kameras seit Jahren dominiert, ist zweifelsohne GoPro.

Teilweise werden Action-Kameras sogar allgemein als GoPros bezeichnet, selbst wenn es sich möglicherweise um eine Kamera eines ganz anderen Herstellers handelt. Ähnliches Phänomen wie bei Tempo & Co.

Denn auch diese gibt es inzwischen immer zahlreicher und qualitativ nehmen es die Modelle einiger Marken durchaus mit den GoPros auf. 

Die folgenden Tabellen sollen einen objektiven Überblick über aktuelle Modelle, die es derzeit auf dem Markt gibt, erleichtern, wobei jeweils die Modelle drei verschiedener Preisklassen miteinander verglichen werden.


Übersicht der Action-Kameras nach Preislagen:


GoPro, Garmin & Co.: Vergleich & Tests der Action Cams für Rennradfahrer

Fangen wir den Vergleich mit den Premiummodellen an – den Action-Kameras zwischen 300-500€ Kaufpreis. Je weiter ihr nach unten in diesem Artikel scrollt, desto günstiger werden dann die Modelle.

Und günstiger heißt nicht unbedingt schlechter.

Action-Kameras zwischen 300-500 Euro (1/2)

Ergänzende Hinweise: Alle gelisteten Kameras in diesem Vergleich verfügen über eine autom. Belichtungskorrektur. Deswegen haben wir den Punkt nicht mehr in der Matrix aufgeführt.

Eine Anmerkung noch zur Preisaktualität: Die aufgeführten Preise auf Amazon können sich täglich verändern – bitte habt Verständnis, dass wir die Anpassungen nicht täglich aktualisieren können.

Stand der unten gelisteten Preise ist der 9.7.19. Um den aktuellen Preis zu sehen, einfach auf den Link zum Produkt auf Amazon klicken.

GoPro
HERO7 Black
GoPro
HERO6 Black
GoPro Hero7 im TestGoPro Hero6 Black im Test
Gewicht g116 g118 g
Auflösung
(Megapixel)
12 MP12 MP
Framerate
bei 4k
24-60fps24-60 fps
Framerate
bei HD
bis 240 fpsbis 240 fps
Lichtstärke2.82.8
Display (Zoll)2″2″
Foto-FormatRAW, JPEGRAW, JPEG
KonnektivitätWLAN, Bluetooth,
HDMI, USB,
Mikrophon-
Eingang
WLAN,
Bluetooth,
HDMI
AudioWindfilter,
Stereo
Stereo
WasserdichtJa, 10 mJa, 10m ohne Gehäuse
Akku (Video)bis 120 min.bis 110 min.
Weitere
Highlights
Livestreaming
bei Facebook…
(siehe unten)
10-fache
Zeitlupe
in Full HD,
Sprachsteuerung,
GPS,
Touchscreen
Preis bei
Amazon
359€
Zum Produkt1
369,90€
Zum Produkt1
Bewertungensiehe Reviews
auf Amazon
siehe Reviews
auf Amazon
Testnote von
Testberichte.de
1,5
(24 Tests)
1,4
(23 Tests)

Stand: 9.7.19 – Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Abbildungen ähnlich.

GoPro Hero 7 – weitere Highlights

Livestreaming bei Facebook und Instagram möglich, Sprachsteuerung, Hyper-Smooth-Video-Stabilisierung für vollkommen stabile Videos, GPS- und Bewegungsdaten werden erfasst


Action-Kameras zwischen 300-500 Euro (2/2)

Sony FDR
X3000
GoPro
Fusion
Sony FDR X3000R im TestGoPro Fusion im Test
Gewicht g114 g225 g
Auflösung
(Megapixel)
12 MP18 MP
Framerate
bei 4k
24, 25, 30fps30 fps
Framerate
bei HD
60 fps60 fps
Lichtstärke2.82.8
Display (Zoll)1″0,9″
Foto-FormatJPEG, DCF 2.0, EXIF 2RAW
KonnektivitätBluetooth, WLAN,
USB, HDMI
Bluetooth, HDMI,
WLAN, USB
AudioStereoWindfilter,
Stereo
WasserdichtJa, 60m, nur mit
mitgeliefertem
Gehäuse
Ja, 5 m
Akku (Video)135 min.80 min.
Weitere
Highlights
Funkfernbedienung
für Handgelenk
siehe unten
Preis bei
Amazon
439€
zum Produkt1
429€
zum Produkt1
Bewertungensiehe Reviews
auf Amazon
siehe Reviews
auf Amazon
Testnote von
Testberichte.de
1,8
(24 Tests)
2,1
(14 Tests)

Stand: 9.7.19 – Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Abbildungen ähnlich.

GoPro Fusion – weitere Highlights

GPS, Sprachsteuerung, Filmaufnahme in 5.2K, 360° Panorama


Action-Kameras zwischen 200-300 Euro (1/2)

Im nächsten Schritt springen wir eine Stufe runter und schauen uns 4 Action-Kameras für Radsportler zwischen 200-300€ an.

Ihr werdet sehen, ein erster großer Vorteil dieser etwas günstigeren ist das schon deutlich niedrigere Gewicht gegenüber den Premium-Modellen GoPro Hero 5 & 7. Die Auflösung (Megapixel) ist zudem höher.

Sony HDR
AS15
Garmin VIRB
Elite
Sony HDR AS15 im TestGarmin VIRB Elite im Test
Gewicht g65 g176 g
Auflösung
(Megapixel)
16,8 MP16 MP
Framerate
bei 4k
Framerate
bei HD
30, 60 fps30, 45, 60 fps
Lichtstärke2.82
Display (Zoll)1,4″
Foto-FormatJPEGJPEG
KonnektivitätWLAN, Mikrophon,
USB, HDMI
WLAN, USB,
HDMI, ANT+
AudioStereoStereo
WasserdichtJa, 60m, nur mit
separatem
Gehäuse
Ja, 1 m
Akku (Video)140 min.140 min.
Weitere
Highlights
Praktisches
Längsformat
GPS- und
Höhendaten
werden auf-
gezeichnet
Preis bei
Amazon
249€
zum Produkt1
271€
zum Produkt1
Bewertungensiehe Reviews
auf Amazon
siehe Reviews
auf Amazon
Testnote von
Testberichte.de
2,6
(20 Tests)
2,4
(27 Tests)

Stand: 9.7.19 – Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Abbildungen ähnlich.


Action-Kameras zwischen 200-300 Euro (2/2)

Y1 4k+Ricoh
Theta S
Y1 4k Action-Kamera im TestRicoh Theta S im Test
Gewicht g93 g125 g
Auflösung
(Megapixel)
12 MP14 MP
Framerate
bei 4k
24-60 fps
Framerate
bei HD
50-200 fps30 fps
Lichtstärke2.82
Display (Zoll)2.2
Foto-FormatJPEG, RAWJPEG
KonnektivitätWLAN, Bluetooth,
USB
WLAN, USB
Audiointegr.
Mikrofon
integr.
Mikrofon
WasserdichtJa, 40mNein
Akku (Video)120 min.175 min.
Weitere
Highlights
Livestreaming,
Sprachsteuerung
Livestreaming
Preis bei
Amazon
299€
zum Produkt1
260€
zum Produkt1
Bewertungensiehe Reviews
auf Amazon
siehe Reviews
auf Amazon
Testnote von
Testberichte.de
1,6
(7 Tests)
3,1
(10 Tests)

Stand: 9.7.19 – Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Abbildungen ähnlich.


Action-Kameras zwischen 80-200 Euro (1/2)

Jetzt wird es interessant:

Was können die günstigsten Modelle am Markt? Als unteres Preissegment haben wir Action-Cams zwischen 80 und 200€ verglichen!

Drift
Ghost X
AKASO 4k
Action Cam
V50 Elite
Drift Innovation Ghost X im TestAkaso 4k Cam im Test
Gewicht g120 g79 g
Auflösung
(Megapixel)
12 MP20 MP
Framerate
bei 4k
30, 60 fps
Framerate
bei HD
25-60 fps60 fps
Lichtstärke2.42,8
Display (Zoll)2″
Foto-FormatJPEGJPEG
KonnektivitätWLAN, USBWLAN, USB,
Bluetooth
AudioFront Mikro,
externes an-
schließbar
Stereo
WasserdichtJa, 40m mit
separatem Gehäuse;
sonst nur
spritzwasser-
geschützt
Ja, 40 m
Akku (Video)300 min. 60 min.
Weitere
Highlights
300° rotierende
Linse
8-facher Zoom,
Sprach-
steuerung
Preis bei
Amazon
139,99€
zum Produkt1
150,99€
zum Produkt1
Bewertungensiehe Reviews
auf Amazon
siehe Reviews
auf Amazon
Testnote von
Testberichte.de
ohne Note
(4 Tests)
keine Tests

Stand: 9.7.19 – Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Abbildungen ähnlich.


Action-Kameras zwischen 80-200 Euro (2/2)

Rollei Action
Cam 430
Victure
AC 800
Rollei 430 im TestVicture AC800 im Test
Gewicht g66 g78 g
Auflösung
(Megapixel)
12 MP20 MP
Framerate
bei 4k
30 fps24 fps
Framerate
bei HD
200 fps60 fps
Lichtstärke2.52,8
Display (Zoll)2″2″
Foto-FormatJPEGJPEG
KonnektivitätWLAN, USBWLAN, USB,
HDMI
Audiointegr. Mikrointegr. Mikro
WasserdichtJa, 40mJa, 40 m
Akku (Video)90 min. 90 min.
Weitere
Highlights
sehr leichtsehr viel
Zubehör inkl.
Preis bei
Amazon
129€
zum Produkt1
79,99€
zum Produkt1
Bewertungensiehe Reviews
auf Amazon
siehe Reviews
auf Amazon
Testnote von
Testberichte.de
2,5
(14 Tests)
keine Tests

Stand: 9.7.19 – Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Abbildungen ähnlich.


Fazit des Action-Kamera Vergleichs (GoPro & Co.)

Wer auf der Suche nach einer hochwertigen Action-Kamera ist, hat inzwischen die Qual der Wahl. Es gibt mittlerweile zahlreiche Produkte, die in vielen Bereichen eine sehr hohe Qualität anbieten.

Die Unterschiede liegen teilweise nur im Detail, können mitunter aber sehr stark finanziell zum Ausdruck kommen.

Insbesondere die Action-Kameras vom Marktführer GoPro sind preislich in der Regel deutlich teurer als die Produkte anderer Hersteller, dafür bietet GoPro auch immer ein hervorragendes Gesamtpaket an, das kaum Wünsche offen lässt.

Wer bereit ist, kleinere Abstiche in Kauf zu nehmen, findet bereits für relativ wenig Geld eine Action-Kamera, mit der man sehr viel Freude haben und tolle Video- und Fotoaufnahmen produzieren kann.

Beste Preis/Leistung: AKASO 4k

Mein persönlicher Favorit ist die AKASO 4K Action Cam V50 Elite: Mehr geht für weniger Geld eigentlich kaum, lediglich der Akku könnte etwas länger halten.

Wie die durchschnittliche Bewertung bei Amazon zeigt, stehe ich mit dieser Meinung nicht alleine dar.

Beste Qualität: GoPro Hero7

Die insgesamt beste Action-Kamera ist für mich aber die GoPro Hero7 Black, die in nahezu jedem Bereich (siehe Matrix oben) ganz vorne liegt.


Fotos: Amazon, Hersteller der abgebildeten Kameras

1Affiliatelink: Wenn du über diesen Link kaufst, unterstützt du damit unsere Arbeit. Wir können dadurch eine kleine Provision für den Kauf erhalten. Für dich fallen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten an. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Exklusiver Gratis-Download

Das könnte Dir auch gefallen: